Dritter Dan für Scheiding

SKV Mörfelden – Aikido.

SCHWARZER GÜRTEL: Isabel Scheiding legte erfolgreich ihre Prüfung zum 3. Dan ab. (fa)

Isabel Scheiding von der Aikido Abteilung der SKV Mörfelden hat Ende März erfolgreich ihre Prüfung zum dritten Dan (schwarzer Gürtel) abgelegt. Dies ist schon etwas Besonders, wenn man bedenkt, dass die zur Zeit höchste Graduierung im Deutschen Aikido Bund der 8. Dan ist. Scheiding gehört damit zu den ranghöchsten Hessischen Meistern im Aikido-Verband Hessen.

Eine Leistung auf diesem Niveau setzt jahrelanges Training voraus. Mit gut 34 Jahren Aikido-Erfahrung konnte Isabel daher auch aus einem reichhaltigen Wissen schöpfen. Die dreistündige Prüfung fand in Böblingen vor ranghohen Meistern aus ganz Deutschland statt. Meisterin Scheiding und ihren Prüfungspartnern wurde dabei so einiges abverlangt. Auf ihrem sportlichen Weg hat sich die 48-jährige Diplom-Informatikern nicht nur praktisch dem Sport verschrieben, sondern hat auch auf Vereins- und Landesebene Ehrenämter übernommen.
Scheiding trainiert und lehrt seit August 2008 bei der SKV Mörfelden und ist seit 2011 stellvertretende Vorsitzende der Abteilung.
Sie leitete zahlreiche Anfängerkurse, referierte beim Dachverband DAB für die Übungsleiteraus- und Fortbildung zum Thema „Aikido Anfängerkurs“ und besitzt seit 2003 die Übungsleiterlizenz des Deutschen Sportbundes.
Aikido (japanische Selbstverteidigung) wird zweimal in der Woche im Sportlerheim der SKV Mörfelden am Waldstadion angeboten. Interessierte sind jederzeit herzlich eingeladen, an einem kostenlosen Schnuppertraining teilzunehmen. Information findet man unter www.skv-moerfelden.de/sport/aikido oder direkt bei dem Abteilungsleiter Dr. Hans-Peter Vietze, Telefon 06105–23779. (te)

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)


X