Rot und Blau - Hand in Hand am 2. Eppertshäuser "Blaulichttag"

Polizeipräsidium Südhessen gab Einblicke in Spezialfahrzeuge und codierte kostenfrei Fahrräder

Eppertshausen. Hand in Hand zeigten sich Feuerwehr und Polizei am 4. September beim 2. Eppertshäuser "Blaulichttag". Von 11 bis 18 Uhr konnten sich Interessierte auf dem Gelände der Bürgerhalle sowohl bei den Expertenfür Brandlöschung und Katastrophenschutz in Rot als auch bei den Freunden und Helfern in Blau rund um deren Berufe, vor allem jedoch deren beeindruckenden Fuhrpark schlau machen.

Ein besonderes Highlight war die kostenfreie Fahrradcodierung, diedurch Beamte der Polizeistation Dieburg und des Hessischen Landeskriminalamts angeboten wurde. Rund 50 Besitzer von Rädern allerFasson freuten sich über die Möglichkeit, auf diese Weise Ihre Drahtesel für Langfinger unattraktiv zu machen.

Doch auch das Aufgebot an Spezialfahrzeugen sorgte für regen Besucherandrang. So wartete das Polizeipräsidium Südhessen neben einem Polizeimotorrad mit einem fast schon historischen Befehlskraftwagen in noch grünem Anstrich, einem Lautsprecherfahrzeugsowie einem original Gefangenentransporter auf und gewährte somit Einblicke in sonst wortwörtlich verschlossene Bereiche. Besonders beliebt waren Fahrer- und Beifahrersitz des modernen Streifenwagens der Polizeistation Dieburg, der vor allem durch jüngere Besucher regelmäßig in Beschlag genommen wurde. Deren Eltern konnten sich währenddessen vorab über die Karrierechancen ihres Nachwuchses bei den Einstellungsberatern der Hessischen Polizei schlaumachen.

Eine rundum gelungene Veranstaltung, die einmal mehr zeigte, dass sich "Blaulichtberufe" bei Jung und Alt großer Beliebtheit erfreuen.

Text: Polizeihauptkommissar Marc Wuthe, Einstellungsberater, Polizeipräsidium Südhessen

Hinweis an die Medienvertreter: Ein Bild zur Fahrzeugausstellung finden Sie zum Download in unserer Digitalen Pressemappe unter http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium SüdhessenKlappacher Straße 14564285 DarmstadtAndrea LöbTelefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598Fax: 06151/969-2405E-Mail: pressestelle.ppsh[at]polizei.hessen[dot]de

Noch keine Bewertungen vorhanden

HerunterladenQR Code URL: https://www.freitags-anzeiger.de/15879


X