Auf Platz elf in die Sommerpause

SKV Mörfelden – Fußball.

KEIN DURCHKOMMEN gab es für Dustin Elter (rechts) und die SKV-Fußballer im letzten Spiel der Saison. Die Mörfelder verloren die Partie gegen Germania Pfungstadt auf eigenem Rasen mit 0:3 Toren. (Foto: A. Keim)

SKV Mörfelden – Germania Pfungstadt 0:3 (0:1). Letztes Spiel in der Saison im heimischen Waldstadion. Die Blues empfingen den Tabellenfünften der Gruppenliga Darmstadt, die Germania aus Pfungstadt.
 

Die ersten beiden Torchancen verbuchten die Gastgeber, Emrah Tarakci verfehlte das Tor in der sechsten Spielminute nur knapp, den 20-Meter-Schuss durch Dennis von Wrese stellte Gästetorwart Michael Halt vor keine großen Probleme. In der 20. Spielminute köpfte der starke Pfungstädter, Dennis Bender nach einem Eckball und einigen Abstimmungsproblemen in der Mörfelder Hintermannschaft, freistehend aus kurzer Distanz rechts oben am Tor vorbei. Nur fünf Minuten später prüfte Bender mit einem 18-Meter-Schuss SKV-Schlussmann Eduard Malsam zu einer Glanztat. Der folgende Eckball offenbarte wieder Probleme in der Abwehr der Gastgeber, die der aufgerückte Abwehrspieler Eric Huxhorn zur 0:1-Führung mit dem Kopf nutzte. Einzige weitere Chance in einer schwachen ersten Halbzeit ergab sich wieder für Bender, der den Ball kurz vor der Halbzeit aus 19 Metern über das Mörfelder Tor schoss. In der zweiten Halbzeit fingen sich die Mörfelder etwas und kamen kurz nach Anpfiff zu einer Großchance durch Sebastian Sziegel, der sich schön über rechts durchspielte, alleine auf Torwart Michael Halt zulief, aber aus spitzem Winkel direkt auf den Gästetorwart schoss. In der 53. machte es Angelo Bartolomeo nicht besser und schoss aus 22 Metern über das Tor. Emra Tarakci hatte in der 59. die nächste Mörfelder Chance, verzog aus 18 Metern. Dann die Entscheidung innerhalb von sechs Minuten. Robert Schmidt nutzt einen erneuten Fehler der Mörfelder Hintermannschaft zum 0:2 in der 62. und Avnis Krasniqi lief in der 68. Spielminute alleine auf SKV-Torwart Malsam zu und schloss sicher zum 0:3 ab. Die Blues gaben nicht auf und versuchten zwar noch eine Ergebniskorrektur, aber sowohl Andreas Jantz, Dustin Elter, Dennis von Wrese und Lukas Dilling schafften es in den letzten 20 Spielminuten nicht, aus teils aussichtsreicher Position den Ball im Gästetor unterzubringen. Einige Spieler waren gedanklich wohl schon in der Sommerpause, anders ist die schwache Leistung nicht zu erklären. Die wenigen Zuschauer hatten sich, ebenso wie die Trainer und Verantwortlichen der SKV Mörfelden, sicherlich eine engagiertere Leistung im letzten Spiel gewünscht. Eine Niederlage ohne Konsequenzen zum Abschluss einer durchwachsenen Saison des Aufsteigers aus der Doppelstadt. Platz elf in der Gruppenliga Darmstadt ist als Aufsteiger sicher in Ordnung, berücksichtigt man aber, die meisten Punkte bei Gegnern aus dem unteren Tabellendrittel gelassen zu haben, wäre bei mehr Konstanz sicher ein Platz unter den ersten sechs drin gewesen. Die Planungen für die neue Saison laufen seit Wochen, die Fans der Blues können diese unter www.skv-fussball.de verfolgen.
Für die SKV Mörfelden spielten: Eduard Malsam – Dustin Elter, Felix Schmietendorf, Dusan Bogdanovic, Marcel Druck, Andreas Jantz, Emrah Tarakci (72. Lukas Dilling), Sebastian Sziegel (62. Hatim Chennouf), Dennis von Wrese, Angelo Bartolomeo, Ismail Coskun (52. Daniele Campailla).
Reserve: SKV Mörfelden II – SKG Bauschheim 2:2 (2:0). Waren die Gastgeber im ersten Spielabschnitt noch bestimmend und führten zur Pause verdient mit 2:0 durch die Treffer von Jaouad Tammaoui aus der 34. und Dennis Hirseland aus der 40. Spielminute, verloren die SKV-Reservisten im zweiten Durchgang den Faden. Die Gäste kamen besser ins Spiel, die Folge waren die Treffer von Daniel Fechtner per Elfmeter in der 63. und Serkan Tezkac in der 85. Spielminute. Die 2. Mannschaft der SKV Mörfelden schließt die Saison auf dem elften Platz der Kreisliga B Groß-Gerau ab, für die Ansprüche zu Saisonbeginn sicherlich viel zu wenig.
Für die SKV Mörfelden spielten: Sanen Smajic – Daniel Liedvogel, Andrzeij Klimiuk, Toni Campailla, Steffen Müller, Kilian Fischer, Jaouad Tammaoui (70. Almedin Hanic), Timo Schöneberger, Dennis Hirseland (67.Javier Ramirez), Salim Elouarti, Jerome Schmidt. (jg)

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.7 (3 Bewertungen)

Unternehmen stellen sich vor...

niegl - computer & IT services

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X