TTC Kelsterbach gewinnt Nachbarschaftsderby

Herren besiegen Rot-Weiß Walldorf II mit 6:4 / TTC II bei SKG Walldorf ohne Chance

Konzentriert: Der Kelsterbacher Sebastian Poulard gewann sein zweites Einzel gegen Walldorf. (Foto: Postl)

TTC Kelsterbach – Tischtennis (es). Ein knappes und spannendes Spiel entwickelte sich zwischen der ersten Mannschaft des TTC und der zweiten Mannschaft von RW Walldorf. Scharf/Gimpel konnten ihr Doppel mit 3:0 gewinnen, aber Beichert/Poulard verloren mit 0:3. Scharf setzte sich in fünf Sätzen gegen Gesa Kaiser durch und Beichert gewann mit 3:0 gegen den Spitzenspieler der Gäste. Poulard verlor gegen die Nummer Vier mit 1:3, ehe Gimpel sich mit 3:0 durchsetzen konnte.

Beim Zwischenstand von 4:2 verlor die Nummer Eins des TTC, Henry Scharf, gegen Tron im fünften Satz knapp mit 9:11. Beichert gewann auch sein zweites Spiel mit 3:0 und Poulard bezwang Hradsky im fünften Satz mit 11:5. Nun war dem TTC der Sieg nicht mehr zu nehmen, auch wenn Gimpel das letzte Spiel mit 1:3 verlor. Beim Tabellenführer der 1. Kreisklasse Nord, der SKG Walldorf, war für die zweite Herrenmannschaft nichts zu holen. In der Besetzung Steinmetz, Tang, Brissier und Loos sowie den Doppeln Steinmetz/Tang und Brissier/Loos verlor man ohne einen Spielgewinn mit 10:0 und 30:7 Sätzen. Lediglich Steinmetz kämpfte sich gegen Berz nach den ersten beiden gewonnen Sätzen in den fünften Satz, den er aber mit 7:11 dem Gegner überlassen musste. Die dritte Herrenmannschaft trat bei der SKG Bauschheim IV an. Beim Tabellenführer der 3. Kreisklasse Nord kam man schnell an seine Grenzen und unterlag mit 3:7 und 15:22 Sätzen. Lee/Scheel konnten ihr Doppel mit 3:0 gewinnen. Krekeler/Gülfidan unterlagen mit 0:3. Lee, Scheel und Gülfidan konnten an diesem Abend kein Einzel gewinnen. Krekeler konnte sich in seinen beiden Einzeln durchsetzen und war so maßgeblich an den drei gewonnen Spielen für den TTC beteiligt.

Dritter Platz für Jungen 15 beim Bezirkspokal 

Die Jungen 15 traten am Sonntag bei der Bezirkspokalendrunde an. Im Halbfinale trafen sie auf die Mannschaft des TV Wersau. Andreas konnte in seinem Spiel gegen die Nummer Eins zwar den ersten Satz gewinnen, die nächsten drei Sätze gingen aber an den Gegner. Mete spielte gegen die Nummer Zwei und konnte sich immer mal wieder durchsetzen. Am Ende unterlag er aber mit 4:11, 11:7, 11:13, 13:11 und 5:11 in fünf Sätzen. Levin spielte gegen die Nummer Drei und gewann sein Spiel mit 11:8, 12:10 und 11:4. Beim Stand von 1:2 für Wersau keimte nun wieder etwas Hoffnung auf, das Spiel doch noch zu gewinnen. Andreas uns sein Bruder Levin gewannen den ersten Satz im Doppel, verloren den zweiten, gaben den dritten denkbar knapp mit 16:18 ab und auch der vierte Satz ging mit 9:11 knapp an die Gegner. Im letzten Spiel unterlag Mete ebenfalls knapp mit 9:11, 9:11 und 11:13. Am Ende hieß es 4:1 für Wersau. Dennoch können die Jungs stolz auf den dritten Platz beim Bezirkspokal sein, denn sie spielen erst die erste Saison in der Bezirksoberliga.
Noch keine Bewertungen vorhanden


X