Saisonauftakt komplett vergeigt

SKV Mörfelden – Fußball.

INS STRAUCHELN geriet nicht nur Neuzugang Daniele Campailla (links) im ersten Saisonspiel der SKV-Fußballer. Chance um Chance ließen die Mörfelder ungenutzt und mussten so gegen den SV Geinsheim eine empfindliche 0:3-Niederlage quittieren. (Foto: A. Keim)

Die 1. Mannschaft der SKV Mörfelden hatte am Sonntag zum Saisonauftakt den SV 07 Geinsheim zu Gast. Die Erwartungen der Mörfelder Zuschauer erhielten nach nur zwei Minuten Spielzeit einen herben Dämpfer, der Geinsheimer Moritz Ruprecht tauchte halblinks vor SKV-Keeper Eduard Malsam auf und erzielte aus spitzem Winkel das 0:1. Der sonst stark spielende Malsam verkürzte den Winkel nicht entscheidend und musste die Kugel somit ins lange Toreck passieren lassen.

 Die nächsten 15 Spielminuten war der Gastgeber geschockt und agierte unsicher. Erst in der 20. Spielminute der erste Torschuss für die Hausherren, Adrian Lopez schoss aus 28 Metern über das Gästetor. Eine Minute später traf Dennis von Wrese eine Hereingabe von SKV-Neuzugang Daniele Campailla nicht voll, sein Schuss stellte SV 07-Torwart Uwe Detering vor keine großen Probleme. Schon im nächsten Angriff hätte es Bartolomeo richten können, seine Direktabnahme, nach Flanke von Jerome Schmidt, verfehlte das Geinsheimer Gehäuse nur knapp. Es dauerte bis zur 32. Spielminute bis zum nächsten Highlight. Der Gästeverteidiger Peter Riedl spielte am eigenen Strafraum quer, direkt zu SKV-Angreifer Jerome Schmidt. Dieser nahm die Vorlage an, lief einige Schritte und schoss aus elf Metern unbedrängt links am Tor vorbei. Nur drei Minuten später hatte Dennis von Wrese erneut die Möglichkeit zum Ausgleich, seinen Schuss entschärfte der Geinsheimer Schlussmann. Die offensive Phase der Blues eröffnete den Gästen aber auch Konterchancen, so parierte Eduard Malsm gegen Dominik Auer in der 40. Minute, als dieser alleine vor ihm auftauchte und zum Glück nicht auf seinen völlig frei stehenden Sturmpartner passte. Fast mit dem Pausenpfiff zeigte der sonst schwach agierende Daniele Campailla kurz seine Klasse, spielte drei Verteidiger aus und passte auf Dennis von Wrese, der wieder den Ball verzog. Zur Halbzeit stand es 0:1. Kurz nach der Pause hatte Angelo Bartolomeo die nächste Gelegenheit für die Hausherren, sein Schuss aus 16 Metern ging aber über das Tor. Dann zweimal der SV 07 Geinsheim mit der Möglichkeit die Führung auszubauen, aber sowohl Auer in der 49. als auch Bachiri in der 55. Spielminute per Freistoß, nutzten diese nicht. Der nächste Angriff: Endlich überbrückten die Mörfelder das Mittelfeld mit schnellem Spiel, die mustergültige Flanke köpfte Jerome Schmidt freistehend aus sieben Metern weit am Tor vorbei. Der SKV-Stürmer vergab seine zweite hundertprozentige Chance in diesem Spiel, neben zwei weiteren Chancen. Fast unglaublich, wie leichtfertig der Stürmer mit seinen vier Chancen umging. Große Aufregung in der 66. Spielminute, Felix Schmietendorf köpfte auf das Geinsheimer Tor, der unsicher wirkende SV 07-Keeper Uwe Detering bekam den Ball nicht gleich unter Kontrolle, griff sogar hinter sich, um die Situation zu klären. Tor oder kein Tor? Schiedsrichter Jörn Becker entschied auf weiterspielen, sehr zur Aufregung von Felix Schmietendorf und den SKV-Verantwortlichen, die den Ball hinter der Linie sahen. Schmietendorf lief wild gestikulierend in Richtung eigener Hälfte, für Schiedsrichter Becker wohl etwas zu wild und gelbwürdig. Da er schon mit Gelb belastet war, musste er mit Gelb/Rot das Spielfeld verlassen. Wie sich herausstellen sollte, eine spielentscheidende Entscheidung, denn die Unterzahl in der SKV-Defensive nutzten die Geinsheimer im nächsten Angriff aus. Dominik Auer nutzte eine Hereingabe von Daniel Lahr zum 0:2 in der 67. Spielminute. Das Spiel war jetzt entschieden, auch wenn die SKV-Spieler in Unterzahl besser, und endlich etwas aggressiver zu Werke gingen. In der Nachspielzeit aber etwas zu hart, Dusan Bogdanovic foulte einen Geinsheimer Angreifer im eigenen 16er, den fälligen Strafstoß verwandelte der eingewechselte Marcel Berger sicher zum 0:3-Endstand. Das Kreisderby zeigte eine gut eingestellte Geinsheimer Mannschaft und ein Mörfelder Team, in dem noch einige Luft nach oben ist, die man im nächsten Spiel dringend abrufen muss, um drei Punkte nach Hause zu holen. Viel Arbeit für Trainer Oliver Süss, denn einige Spieler müssen ihren Auftritt überdenken, andere ihre leichten Verletzungen auskurieren, und weitere Spieler sollten verstärkt an sich arbeiten, um ihrem Team zu helfen.
Aufstellung: Eduard Malsam – Christopher Friesicke, Felix Schmietendorf, Dusan Bogdanovic, Dustin Elter (Hatim Chennouf), Adrian Lopez, Andreas Jantz, Angelo Bartolomeo, Dennis von Wrese (70. Marcel Druck), Jerome Schmidt (68. Marc Jungmann), Daniele Campailla. (jg)

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Unternehmen stellen sich vor...

niegl-computer Systeme & Service

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X