Rot-Weiß Walldorf holt ersten Auswärtspunkt

Trainer Max Martin mit der Leistung beim SV Steinbach trotzdem unzufrieden

Die Rot-Weiß-Truppe um Kapitän Christian Matheisen (hier gegen den FC Eddersheim) hat sich beim SV Steinbach den ersten Auswärtszähler erkämpft. (Foto: pos)

Steinbach (dw). Auch in ihrem zweiten Hessenligaspiel sind die Fußballer des SV Rot-Weiß ungeschlagen geblieben. Beim Mitaufsteiger SV Steinbach kamen sie zu einem 1:1 (1:0). Aber Trainer Max Martin sagte: „Wir können mit der Leistung nicht zufrieden sein.“

Rot-Weiß dominiert die Anfangsphase

Der SV Rot-Weiß fand sofort gut in das Spiel. In der ersten halben Stunde beherrschten die Gäste den SVS, sie kontrollierten den Ball und erspielten sich Torchancen. Nils Herdt zeigte schon nach sieben Minuten seine Torgefährlichkeit mit einem Kopfball, der am Tor vorbeistrich. Weitere gute Einschussgelegenheiten vergaben Daniel Beck, der am stark reagierenden SVS-Torhüter Tim Kleemann scheiterte, und Daniele Toch. „Wir haben überlegt, haben souverän gespielt“, berichtete RWW-Vorsitzender Manfred Knacker. Auch Martin war einverstanden, wie sich seine Mannschaft in dieser Phase präsentierte.

Fast ein Duplikat des Siegtors beim Saisonauftakt (3:2 gegen Eddersheim) brachte dem SV Rot-Weiß den Führungstreffer: Nico Struwe flankte,  Herdt köpfte – und der Ball flog ins Ziel (27.). Beck und Kapitän Christian Matheisen kamen dem Steinbacher Tor bis zur 34. Minute nochmal gefährlich nahe, ehe sich die Heimelf allmählich berappelte. Nach der Halbzeitpause drückten die Osthessen mächtig aufs Tempo.

Ausgleich kommt acht Minuten vor Schluss

Allerdings kam bei der fünfzehnminütigen Steinbacher Drangphase keine Großchance heraus. Der SV Rot-Weiß zeigte ihnen, wie es besser geht: Christopher Nguyen erkämpfte sich an der Mittellinie den Ball, zog unwiderstehlich los und schließlich aus 14 Metern ab. Womit er Torhüter Kleemann herausforderte, der mit einer Glanztat das 0:2 verhinderte. Kurz darauf scheiterte auch Struwe am glänzend aufgelegten Keeper.

Das konnte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass der SVS die stärkere Mannschaft des zweiten Durchgangs war. Acht Minuten vor Schluss musste sich RWW-Torhüter Kevin Darmstädter  doch noch geschlagen geben. Ein Schuss von Michael Wiegand wurde so unglücklich abgefälscht, dass der Ball einen Bogen über den Keeper beschrieb und sich ins Netz senkte.   

SV Steinbach: Kleemann – Tom Wiegand (40. Kücükler), Dimitrijevic, Gemming, Fabian Wiegand, Michael Wiegand, Neacsu, Hanslik (46. Stadler), Ullrich, Bott (46. Ristevski), Koch.

SV Rot-Weiß Walldorf: Darmstädter – Herberg, Werther, Ludwig, Herdt (81. Novis), Struwe (74. Tayboga), Beck, Felter, Matheisen, Borger, Toch (57. Nguyen).

Tore: 0:1 Herdt (27.), 1:1 Michael Wiegand (82.).

Schiedsrichter: Rabe (Münchhausen).

Lesen Sie außerdem: 

Auftaktsieg für Rot-Weiß Walldorf in der Hessenliga

Noch keine Bewertungen vorhanden

Unternehmen stellen sich vor...

niegl-computer Systeme & Service

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X