Nie gefährdeter Sieg

BSC: Schwacher Saisonstart als Hypothek

BRENZLICHE SITUATION vor dem Ruppertshainer Tor. Der Kelsterbacher Florian Meyer überlistet Abwehrspieler Henry Traenckner, Torwart Bütter versucht abzuwehren. (Foto: Postl)

BSC Kelsterbach – Fußball (ah). 1. Mannschaft: BSC 47 Kelsterbach - SV Ruppertshain 3:1. Der BSC verabschiedet sich mit einem Sieg in die Winterpause. Im letzten Heimspiel vor der Winterpause zeigte der BSC eine solide Leistung und konnte einen nie gefährdeten Heimsieg landen. Von Anfang an war der BSC sehr konzentriert und dem Gegner aus Ruppertshain überlegen. Das wurde belohnt.

In der 20. Minute erzielte Anton Janke nach Vorarbeit von Florian Meyer die verdiente Führung. Nach dem Führungstreffer wurde Ruppertshain etwas stärker, und kam seinerseits zu ein paar Torchancen, die aber vom sicheren Keeper André Kern vereitelt wurden. Mit der knappen Führung ging es in die Halbzeit.
Nach der Pause legte der BSC nach und konnte in der 50 Minute nach einem Eckball durch Eric Grönloh die Führung ausbauen.
Das schönste Tor des Tages erzielte Marvin Henrich mit einem satten Fernschuss aus 25 Metern in der 66. Minute. Danach kam zwar Ruppertshain noch zum Ehrentreffer, aber der BSC hatte das Spiel jederzeit unter Kontrolle.
Mit diesem Sieg überwintert der BSC mit 26 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz. Der schwache Start in die Saison sei lange eine Hypothek gewesen, aber mit dem weiteren Saisonverlauf könne der Verein zufrieden sein und gehe mutig in die Winterpause, bemerkten die Mannschaftsverantwortlichen des BSC.
Mannschaft: Andre Kern, Anton Janke, Florian Klein, Daniel Glittenberg, Marcel Wesp, Georgios Vassiliou, Dimitríos Keissidis, Philipp Fröhlich, Marvin Henrich, Florian Meyer, Nader El Moukahel, Eric Grönloh, Walter Lange, Lars Christiansen, Giovanni Acri, Weber Janic, Magliarisi, Nicola, Sascha Heil
2. Mannschaft: BSC 47 Kelsterbach II - Roter Stern Hofheim 2:3.
Die zweite Mannschaft musste eine bittere Heimniederlage hinnehmen. Stark ersatzgeschwächt war der BSC dem Gast aus Hofheim ebenbürtig, konnte aber am Ende die Niederlage nicht verhindern.
Jetzt gilt es in der Winterpause neue Kraft zu sammeln und in der Rückrunde durch gute Leistungen noch ein paar Plätze nach oben zu klettern. Die zweite Mannschaft des BSC überwintert mit 21 Punkten auf dem 11. Platz der Tabelle. Mannschaft: Max Schmidt, Plitt Christian, Ferreira De Castro Ricardo, Benedict Florian Paul, Sellini Marcel, Graca Jorge, Vrissas Theodoros, Altug Kadircem, Kahloon Sohrab, Simon Jannick, Azizi Hisen, Basha Mahr, Süleyman Salih.

 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)

Unternehmen stellen sich vor...

niegl-computer Systeme & Service

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X