Corona-Testcenter bei Rot-Weiß Walldorf

Bis zu 150 Menschen können täglich einen Abstrich machen lassen

Rachenabstrich: Ab sofort kann man sich auf eigene Kosten im Umkleidegebäude von Rot-Weiß Walldorf auf Covid-19 testen lassen. (Foto: Erlenbach)

Mörfelden-Walldorf (erl). Ab sofort gibt es in Walldorf ein Corona-Testcenter. Es hat am gestrigen Mittwoch seinen Betrieb aufgenommen – im Umkleidegebäude von Rot-Weiß-Walldorf. Bis zu 150 Menschen können sich dort testen lassen.

Dass es dieses Testcenter überhaupt gibt, hat mit einer langjährigen Freundschaft zu tun. Der Vorsitzende des Walldorfer Sportvereins, Manfred Knacker, ist mit dem Trainer von Bayern Alzenau, Artur Lemm, befreundet. Lemm ist nicht nur Trainer, sondern zudem Geschäftsführer der Firma Vita1 medical GmbH, die im August in Rüsselsheim gegründet worden ist und Krankenhäuser sowie Arztpraxen mit Schutzmaterial wie Kittel oder Masken beliefert. Nun habe man sich entschlossen, wegen der großen Nachfrage auch Testcenter einzurichten, so Lemm im Gespräch mit dieser Zeitung. Außer in Walldorf sind diese im Kreis Groß-Gerau auch noch in Bischofsheim und Gustavsburg in den jeweiligen Bürgerhäusern geplant.
Knacker seinerseits war sofort bereit, die derzeit nicht benötigten Umkleideräume zur Verfügung zu stellen. Am Mittwoch nun wurde das Testcenter eingerichtet, ab sofort ist es in Betrieb. Täglich von 9 bis 18 Uhr, auch an den Wochenenden, können sich Interessierte dort einfach vorbeikommen und sich testen lassen, müssen aber womöglich mit einer kurzen Wartezeit rechnen.

Ergebnis liegt innerhalb von 30 Minuten vor

Der Test selbst sei unproblematisch, das Ergebnis liege innerhalb von 30 Minuten vor, verspricht Lemm. Darauf muss man nicht warten, das Ergebnis wird per E-Mail zugestellt. Sollte jemand positiv getestet werden, geht umgehend eine Meldung an das zuständige Gesundheitsamt.
Die Firma Vita1 medical GmbH arbeitet mit einem Frankfurter Arzt zusammen, der auch das Personal für das Testcenter in Walldorf geschult hat.
Lemm wirbt für die Tests vor allem kurz vor Weihnachten für alle, die ihre Familienangehörigen besuchen und sicher sein wollen, dass sie nicht mit Corona infiziert sind. Die Kosten liegen derzeit bei 58 Euro, ab dem 1. Januar, wegen der dann wieder höheren Mehrwertsteuer, bei 59,50 Euro. Wohl bis Ende Januar, so schätzt der Chef von Rot-Weiß Walldorf, werde das Umkleidegebäude nicht benötigt. So lange könnten dort die Tests vorgenommen werden. Das Gebäude befindet sich An den Sportplätzen 25, direkt neben dem RW-Gaststättengebäude. Da in der Gaststätte Speisen zum Mitnehmen angeboten werden, habe man bewusst darauf verzichtet, das Testzentrum im dortigen Saal einzurichten und sei deshalb auf das nebenstehende Gebäude ausgewichen.
 
Anmeldung für das Testcenter im Internet unter corona-stc.de sowie unter der Telefonnummer 06142 3 30 82 11.
UPDATE: Das Testcenter ist mittlerweile nicht mehr in den Räumen von Rot-Weiß Walldorf 
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3 (31 Bewertungen)

Unternehmen stellen sich vor...

niegl - computer & IT services

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X