Yuki Tsutsui punktet

RÜCKHAND: Stefan Hahn steuerte einen wichtigen Zähler für Rot-Weiß Walldorf zum 8:8-Unentschieden gegen Crumstadt bei. (Foto. A. Keim)

Rot-Weiß Walldorf – Tischtennis. Etr. Pfungstadt – RW Damen   7:7. Die Damen kehrten mit einem 7:7-Unentschieden vom Spiel gegen den TTC Eintracht Pfungstadt zurück.

Leider konnten die RW-Damen nicht in Bestbesetzung zum Auswärtsspiel antreten. Evi Rommel, Angela Berz-Schindler und Andrea Voß standen nicht zur Verfügung, sodass die Nummer eins aus der zweiten Damenmannschaft , Nicole Vive, einspringen musste. Für Walldorf spielten: Silke Cezanne, Yuki Tsutsui, Gesa Kaiser und Nicole Vive. Im Doppel konnten Kaiser/Tsutsui für Walldorf punkten. Im vorderen Paarkreuz war Walldorf deutlich überlegen. Fünf Punkte im Einzel wurden durch Silke Cezanne und Yuki Tsutsui erspielt. Gut in Form präsentierte sich Walldorfs Spitzenspielerin Silke Cezanne. Sie erzielte drei Siege gegen Pfungstadts Nummer eins Tanja Haberle, gegen Nicole Gehron und gegen Jessica Koncz. Y. Tsutsui musste zwar eine 1:3-Niederlage gegen die starke gegnerische Nummer eins Haberle hinnehmen, sie punktete aber gegen Gehron und Diehl souverän. Gesa Kaiser steuerte einen Zähler gegen Koncz bei. Gegen Diehl unterlag sie unglücklich mit 1:3, in den Sätzen drei und vier hauchdünn mit 10:12 und 9:11. Gegen Haberle zeigte sie eine gute Leistung, musste aber auch hier eine Niederlage einstecken. Nicole Vive zeigte gegen Koncz ein gutes Spiel und konnte den ersten Satz deutlich gewinnen. Danach kam ihre Gegnerin besser ins Spiel und sie unterlag mit 1:3. Auch gegen Diehl und Gehron verkaufte sie sich gut, blieb aber leider ohne Erfolg.
Die Damen belegen derzeit den zweiten Tabellenplatz in der Hessenliga. Am nächsten Samstag tritt die Mannschaft gegen den derzeitigen Tabellenführer vom TSV Langstadt an.
Einen tollen Erfolg erzielte Yuki Tsutsui bei den hessischen Tischtennis-Ranglisten (Top 32) der Schülerinnen A in Kassel. Sie belegte in ihrer Altersklasse einen hervorragenden zweiten Platz und wird die RW-Farben beim Top-48-Bundesranglistenturnier der Schüler am 18. und 19. Oktober in Osterburg (Altmarkt) vertreten.
Kreisliga Frankfurt: Harheimer TC – RW Damen II  9:1. Da es im Kreis Groß-Gerau keine entsprechende Spielklasse gibt, muss die neu gegründete Zweite Damenmannschaft in der Kreisliga Frankfurt starten. Das Sammeln von Erfahrungen ist das vorrangige Ziel. Gegen Harheim wurde das Eröffnungsdoppel von Nicole Vive und Jessica Rieger erst im Entscheidungssatz verloren. Ebenso unglücklich erging es Vive, die ihr Einzel nach 9:11 im Entscheidungssatz verlor. Jessica Rieger, Anja Theobald und Leonie Hebenstreit zogen sich in ihren beiden Spielen achtbar aus der Affäre. Den einzigen Zähler für die Rot-Weißen errang Vive mit einem deutlichen 3:0-Sieg. So konnten wenigstens zehn Sätze gewonnen werden.
RW Damen II – TTC Ginsheim II  1:9. Auch gegen Ginsheim blieb es Nicole Vive vorbehalten den Ehrenpunkt mit einem 3:0-Sieg zu erringen. Es spielten weiter Jessica Rieger, Anja Theobald und Leonie Hebenstreit.
SG Dornheim II – RW Damen II    7:3. In Dornheim gelang dem Doppel Nicole Vive/Jessica Rieger ein Sieg zum Auftakt. Auch Anja Theobald/Leonie Hebenstreit unterlagen unglücklich mit 9:11 im Entscheidungssatz. Vive brachte die Rot-Weißen sogar mit 2:1 in Führung. Rieger unterlag nach starker Gegenwehr im Entscheidungssatz. Dann unterlagen Theobald, Hebestreit und Rieger, bevor Vive das Ergebnis zum Endstand noch einmal verbessern konnte.
RW Damen II – TSG Oberrad III  1:9. Gegen Oberrad blieb es dem Doppel Nicole Vive/Jessica Rieger vorenthalten in einem umkämpften Doppel mit 11:9 im Entscheidungssatz den einzigen Punktgewinn zu erzielen. Die Einzel wurden alle von den deutlich überlegenen Oberräderinnen gewonnen. Mitgespielt haben noch Anja Theobald und Leonie Hebenstreit.
Herren Bezirksliga: RW I – SV Crumstadt II   8:8. Schulz/Hahn und Berz/Siegel holten die ersten beiden Punkte im Doppel, Goth/Pedreira Franco unterlagen. Mit feinen Siegen von Berz und Schulz wurde die Führung auf 4:1 ausgebaut. Leider mussten dann sowohl Hahn, als auch Siegel, Goth und Pedreira Franco die Spiele abgeben. Die an diesem Tag bärenstarken Berz und Schulz brachten die Walldorfer wieder mit 6:5 in Führung. Hahn konnte diese in einem schwer umkämpften Spiel gegen Trollst noch ausbauen. Siegel unterlag deutlich gegen Merkel, Goth konnte gegen Heinrich nur einen Satz gewinnen und Pedreira Franco unterlag unglücklich gegen Akgül mit 9:11 im Entscheidungssatz. Schulz/Hahn retteten wenigstens einen Punkt mit klarem Sieg über Basic/Trollst im Abschlussdoppel.
Kreisliga: RW II – SKG Bauschheim II    9:2. Nach der ernüchternden Niederlage im ersten Spiel war Wiedergutmachung angesagt. Äußerst engagiert ging die Mannschaft zu Werke und alle drei Eröffnungsdoppel wurden von Sambito/Wolff, Götze/Tron und Liersch/Wolny deutlich gewonnen. Es folgten Einzelsiege von Götze gegen Steinbrecher (3:0), Tron gegen Adam (3:1) und Sambito gegen Kowallik (3:0). Wolff musste gegen Meier einen Zähler abgeben, aber Liersch stellte gegen Lehmann den alten Abstand wieder her. Nach langjähriger Pause nahm Stefan Wolny erstmals wieder an einem Punktspiel teil und er zeigte, dass er nichts verlernt hat, lediglich die Kondition fehlte ihm im Entscheidungssatz. Götze und Tron beendeten das Spiel mit überzeugenden Siegen gegen Adam und Steinbrecher.
2. Kreisklasse: RW III – TSV Raunheim IV  2:9. Trotz der deutlichen Niederlage war es ein hart umkämpftes Spiel, wobei die Ro-tWeißen keineswegs enttäuschten. Zwar konnten Eufinger/Hradsky und Jochem/Schluckebier nur jeweils einen Satz gewinnen, aber Krüger/Krüger nahmen dem Spitzendoppel der Gäste nach 13:11 im Entscheidungssatz einen Punkt ab. Ebenfalls im Entscheidungssatz unterlag Eufinger. Hradsky (1:3), Jan Krüger (6:11, 9:11, 9:11), Flo Krüger (1:3) gaben die nächsten Punkte ab, ehe der derzeit in guter Form befindliche Jochem den zweiten Zähler für die Rot-Weißen buchen konnte. Eufinger unterlag gegen Geist relativ deutlich, Hradsky kämpfte gegen Mücke unverdrossen, hatte aber das Pech am Schläger und unterlag mit 10:12 im Entscheidungssatz.
3. Kreisklasse (4er): RW IV – SKG Wallerstädten II   8:5. Yang Guangzheng/Gero Knoblauch starteten mit einem 3:1-Sieg. Jessica Rieger und Marvin Voss unterlagen äußerst unglücklich mit 9:11 im Entscheidungssatz. Yang gewann das erste Einzel, Knoblauch unterlag im Entscheidungssatz. Ein 3:1-Sieg durch Rieger brachte erneut die Führung, die Voss nach 1:3 wieder abgeben musste. Mit seinem zweiten Erfolg stellte Yang den alten Abstand wieder her. Knoblauch und Rieger mussten die nächsten Spiele abgeben aber dann holten Voss, Rieger, Yang und Knoblauch mit feinen Siegen die ersten und vielumjubelten Punkte für die neugegründete Mannschaft. (fs)

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)

Unternehmen stellen sich vor...

niegl - computer & IT services

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X