SKG Walldorf vergibt 4:2-Führung

Ein zweifelhaftes Tor und zwei verlorene Punkte gegen SV Rüsselsheim II

Walldorfs Mirnes Mesic (links) verteidigt den Ball gegen Rüsselheims Güney Günel. In der hektischen Schlussphase schickt der Unparteiische Mesic und einen Gegenspieler mit Rot vom Platz. (Foto: Krämer)

SKG Walldorf – Fußball (mm). SKG Walldorf I – SV Rüsselsheim II 4:4 (4:2). In ihrem ersten Meisterschaftsspiel kam die erste Vertretung der SKG in der Kreisliga A Groß-Gerau gegen den Gast aus der Opelstadt zu einem Unentschieden. Man darf getrost über zwei verlorene Zähler in einer gutklassigen Partie berichten. Walldorf versäumte es, aus einer Vielzahl an Torchancen das Spiel schon frühzeitig zu entscheiden.

Rüsselsheim kam mit einigen Akteuren aus seiner ersten Mannschaft, die ansonsten in der Verbandsliga Süd spielen, aber durch den verspäteten Auftakt in ihrer Spielklasse die zweite Mannschaft verstärken konnten. Dies war in der Anfangsphase ersichtlich, als die Gäste ein immenses Tempo vorlegten und die SKG sich erst einmal an diese Tatsache gewöhnen musste. Die erste wirkliche Torchance hatten dann die Gastgeber in der 7. Spielminute, als Torjäger Kouami Dalmeida, der schon für den FSV Frankfurt am Ball war, alleine auf den gegnerischen Torhüter zusteuerte, dieser aber glänzend parieren konnte. Knifflige Situation dann kurz darauf, als Dalmeida nur mit einer Notbremse gestoppt werden konnte, und der Unparteiische daraufhin den gelben Karton zog. Kurz darauf folgte dann aber die Führung für die SKG, als Dalmeida in die gegnerischen Maschen traf. Fast im Gegenzug fiel dann der Ausgleich durch Mehmet Gül, der die noch in Feierlaune befindliche Walldorfer Abwehr düpierte.

Walldorfs Abwehrreihe mit Problemen bei langen Bällen  

Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Walldorfs Abwehrreihe hatte mit den langen Bällen der Gäste so ihre Probleme und Rüsselsheims El Quasdi nutzte das nach einer guten Viertelstunde zur Gästeführung. Walldorf schüttelte sich kurz, nahm einige interne Umstellungen vor und Angelo Bartolomeo konnte mit einem Hattrick in der 21., 38. und 41. Spielminute seine Elf mit 4:2 in Führung bringen. Nach dem Seitenwechsel machte Walldorf weiter Druck, aber die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Die Gäste gaben weiter Vollgas und kamen in der 73. Minute durch Dos Santos zum Anschlusstreffer.
Keine zwei Minuten später schnappte sich Rüsselsheims El Quasdi den Ball, nicht ganz fair-play-konform, da der Walldorfer Mannschaft der Ball gehört hätte, und schoss ohne Gegenwehr der verdutzten SKG-Deckung zum Ausgleich ein. Danach hatten die Platzherren durch Dalmeida und Mohamed Bateoui noch die Möglichkeit die Weichen auf Sieg zu stellen, was jedoch nicht gelang. In der hektischen Schlussphase sahen Walldorfs Mirnes Mesic und Rüsselsheims Dos Santos und Correiros die Rote Karte. Wie die SKG Walldorf mitteilt, habe man außerdem einen Protest eingelegt, weil die Gäste zwei Akteure eingesetzt hatten, die offenbar nicht spielberechtigt waren. Für die SKG Walldorf spielten: Kinger, Winter, Taylor, Azouagh, El-Attali, Bartololomeo, El Helemi Achab, Jellouli, Bateoui, Dalmeida, Stahl, Fritz, Mesic, Chamlali, El Ghazi.

Zweite Mannschaft gewinnt gegen Türk Gücü Rüsselsheim 

SKG Walldorf II – Türk Gücü Rüsselsheim II 4:1. Die zweite Mannschaft feierte einen Sieg, der auch in der Höhe absolut verdient war. Die SKG legte einen Blitzstart hin und führte nach einer halben Stunde durch Treffer von Christopher Friesicke, Nias Serra und Arnold Reich mit 3:0 Toren.
Die Gäste ließen allerdings nicht locker und waren ein unangenehmer Gegner, der in der zweiten Halbzeit ordentlich Dampf machte. Christopher Friesicke machte dann allerdings in der 73. Minute mit seinem zweiten Treffer zum 4:0 alles klar. Rüsselsheim kam lediglich durch Aiuadi in der 80. Minute noch zum Ehrentreffer. Walldorf zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung.
Für Walldorf spielten: Klinger, Süss, Greve Delgado, Fritz, Friesicke, Reich, Serra,von Wrese, Johnson, Kämpfner, Klimt, Druck, Zhu, Kayhan.
» Vorschau: Die erste Mannschaft muss bereits am heutigen Donnerstag (11.) um 20 Uhr zum fälligen Auswärtsspiel bei der SKV Büttelborn II antreten. Die zweite Mannschaft gastiert am Sonntag, 14. August, um 15 Uhr bei der ersten Mannschaft des SC Bischofsheim 07, die zu den Favoriten auf den Meisterschaftstitel zählt.
Noch keine Bewertungen vorhanden


X