Wie am Strand: Beachparty der Feuerwehr Mörfelden

Etwa 400 Besucher feiern bei der zweiten Auflage

AUSGELASSENE STIMMUNG: Annika Häferer, Simon Tollou, Kristin Bote und Sean Bishop (von links) spielen eine Partie Wasserball bei der Beach-Party der Feuerwehr Mörfelden. (Foto: Schüler)

Mörfelden-Walldorf (msh). Bis in die Nacht hinein wurde am Samstagabend bei der Mörfelder Feuerwehr gefeiert. Rund 400 Besucher kamen zur zweiten Auflage der Beach-Party und genossen die angenehmen Temperaturen sowie die abwechslungsreiche Stimmungsmusik von DJ Jörg Papp.

„Reißt die Hütte ab“, schallte es über den Platz, als die Dunkelheit einbrach und die Light-Show über der Bühne richtig zur Geltung kam. Glücklicherweise kam das Publikum dieser musikalischen Aufforderung nur von der Stimmung her nach, denn schnell hatten zahlreiche Tanzwütige den aufgeschütteten Sandstrand vor der Bühne erobert und auch im aufgestellten Pool wurde fleißig mit dem Wasserball gespielt.
Sehr zur Freude des Vereinsvorsitzenden des Fördervereins der Mörfelder Feuerwehr Klaus Nowka. Viel Arbeit hatten sich die Helfer aus den Reihen der Einsatzkräfte und Fördermitglieder gemacht, um die zweite Auflage der Beach-Party wieder zum Erfolg zu machen. „Wir haben zum Glück ein Mitglied in unseren Reihen, das einen Traktor besitzt. Daher konnten wir zum Kalk-Sandsteinwerk fahren und den Sand erwerben. Das sind immer Kosten, die niemand von den Besuchern sieht“, verriet er. Da die Feuerwehr den Sand selber nach der Veranstaltung nicht braucht, haben die Organisatoren bereits mit dem Bauhof eine Absprache und diesem das Material gespendet. Eine weitere Problematik offenbarte sich erst beim Aufbau. „Wir haben am Samstagvormittag den Pool aufgestellt und dabei festgestellt, dass dieser defekt ist. Also mussten wir noch schnell einen passenden einkaufen“, erklärte Nowka.

Auch alkoholfreie Cocktails im Angebot

„Es ist toll, dass es solch eine originelle und aufwendige Veranstaltung hier in Mörfelden gibt“, freuten sich die beiden Freundinnen Carina und Alica, die sich gerade an der Cocktailbar eine Piña Colada organisiert hatten. Sie waren zum ersten Mal zur Beach-Party gekommen und lobten die gute Musik und den originellen Aufbau mit Strand. „Die Cocktailbar ist auch unser Stolz“, ergänzte der Vorsitzende des Fördervereins. „Wir bieten die Standard-Cocktails, natürlich auch alkoholfrei an, aber diese sind von den Mitgliedern unseres Vereins auch handgemixt. Und nicht zuletzt kommen die Einnahmen ja der Feuerwehr zugute“, erklärte Nowka, was im Angesicht der gerade beschlossenen Neubeschaffung eines Einsatz-Leitwagens für die Mörfelder Feuerwehr nicht unwichtig ist. Zwar tragen die Stadt und das Land Hessen die Kosten für diese Anschaffung, doch meist springt der Förderverein ein, wenn es punktuelle Verbesserungen bei der Ausstattung zu tätigen gibt, die über die Mindestanforderungen hinausgehen. „Mama Lauda“ schallte aus den Boxen und die Mitglieder der Einsatzabteilung hinter dem Tresen animierten die Besucher zum Mitmachen. Auch das Wetter spielte mit, ein Faktor, der beim Lichterfest am Vortag noch für Probleme gesorgt hatte. „Da hatten wir einen Notfallplan. Wäre ein Gewitter gekommen, hätten wir die Fahrzeuge aus der Halle geholt und in der Halle weitergefeiert. Notbeleuchtung und Strom war schon dafür vorhanden“, sagte Nowka abschließend.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Unternehmen stellen sich vor...

niegl-computer Systeme & Service

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X