Self Service Terminal im Rathaus Kelsterbach

Bürger können selbst biometrische Passfotos machen / Dokument wird weiter im Büro ausgestellt

Eine Unterschrift auf dem Display schließt den Vorgang ab, wie Melanie Mathes, Leiterin des Bürgerbüros, am Self Service Terminal (SST) zeigt. (Foto: Postl)

Kelsterbach (pos). Schau mir ins Auge – Kleines oder Großer –  könnte man sagen, wenn sich das SST justiert. SST steht für Self Service Terminal. Doch das System wird seinem Namen noch nicht ganz gerecht. Denn: Das SST im Foyer des Kelsterbacher Rathauses neben dem Bürgerbüro kann man zwar selbst bedienen, um entsprechend biometrische Fotos für einen Personalausweis oder Reisepass zu erstellen, doch ohne jegliche Hilfestellung wäre die Fehlerquelle wohl recht hoch. 

Bürgerinnen und Bürger, die einen Ausweis oder Pass benötigen, müssen ohnehin einen Termin über das Bürgerbüro für die Ausstellung beantragen. Das SST erleichtert jedoch die Erstellung eines biometrischen Fotos und bietet zudem die Möglichkeit, auch die Unterschrift digital zu hinterlegen. Das SST sieht auf den ersten Blick etwas klinisch aus, macht auf den zweiten Blick jedoch einen vertrauenserweckenden Eindruck –  wenn zudem ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin Hilfestellung leisten. Auf dem Bedienfeld drückt man erst einmal die Start-Taste, dann fordert eine freundliche Stimme den Klienten auf, beide Füße auf die markierten Stellen davor zu platzieren.
Die Größe der auf dem Boden aufgedruckten Füße sollte dabei möglichst genau bedeckt werden. Dann kündigt ein leises Summen die Justierung des Gerätes an. Es fixiert bestimmte Gesichtspunkte, insbesondere jedoch die Augen. Ist die passende Höhe justiert, folgt die nächste Anweisung, das Gesicht genau auf den Bildrahmen auszurichten. Ist das SST zufrieden, dann meldet es: „Bitte einen Moment freundlich und möglichst nicht bewegen.“ Der LED-Leuchtrahmen zeigt dem zu Porträtierenden an: Jetzt wird es amtlich ernst. Ein leiser Klick, und das biometrisch korrekte Foto ist geschossen.
„Oh, jetzt habe ich aber etwas doof geguckt, das gefällt mir gar nicht“, sagt Melanie Mathes schmunzelnd über das Ergebnis, das in drei Variationen auf der Bedienfläche (Touch Screen) angezeigt wird. Jetzt hätte der unbedarfte Bürger ein Problem. „Das storniere ich und starte einen neuen Versuch“, erläutert die Chefin des Bürgerbüros. „Na ja, da nehmen wir halt mal eines davon“, meint Mathes, drückt die OK-Taste und löst damit den Fortgang der Amtshandlung aus. Es werden noch ein paar persönliche Daten abgefragt, und dann wird man aufgefordert, zwei Finger auf die dafür vorgesehen Bildfelder zu legen. Es macht wieder „Klick“, dann geht der Prozess weiter zur Unterschrift. Eine große Fläche leuchtet auf, und mit dem Digitalstift unterschreibt man auf der Glasfläche. Auch hier ist Melanie Mathes mit dem ersten Versuch nicht ganz zufrieden. Schnell ist das Gekrakel gelöscht und die Unterschrift nun akzeptabel auf die Fläche gezeichnet. 
„So, das war’s schon hier, jetzt geht es am Arbeitsplatz weiter“, erläutert Mathes den weiteren behördlichen Fortgang. Alle persönlichen Daten werden noch einmal abgeglichen, dann folgt die Gebührenrechnung: 6,50 Euro kostet die Erstellung des biometrischen Passfotos samt Unterschrift, dazu kommen die Gebühren gemäß der Gebührenordnung. Diese reichen vom vorläufigen Personalausweis von zehn Euro über 22,80 Euro für einen Personalausweis für unter 24-Jährige. Ab 24 Jahren werden 37 Euro fällig. Für einen Reisepass betragen die Gebühren 37,50 Euro für unter 24-Jährige und 60 Euro ab einem Alter von 24 Jahren. „Von diesem Geld hat die Stadt wenig, das wird alles mit der Bundesdruckerei abgerechnet“, erläutert Melanie Mathes. Dafür werden der Kommune auch keine Gebühren für das SST in Rechnung gestellt. Die Installation gehört zur Initiative der digitalen Verwaltung. Wichtig zu wissen: Für die Ausstellung eines Personalausweises oder eines Reisepasses ist immer eine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Entweder telefonisch unter der Nummer 06107-7731 oder online über die Homepage der Stadt Kelsterbach unter kelsterbach.de.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Unternehmen stellen sich vor...

niegl - computer & IT services

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X