Doppelerfolg für erste Damen

Rot-weißes Tischtennisteam stemmt sich gegen Abstieg – Herren III strampeln sich frei

STARKES NERVENKOSTÜM: Andrea Voss punktet im fünften Satz für Walldorfs Damen. (Foto: Friedrich)

Rot-Weiß Walldorf – Tischtennis (fs/at). Verbandsliga Damen: BSC Einhausen – RW Damen I 5:8; RW Damen I – TTC Ginsheim 8:2.
Die erste Damenmannschaft kann auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken. Das Team machte mit zwei gewonnenen Spielen einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Am Freitagabend im Auswärtsspiel beim BSC Einhausen zeichnete sich bereits in den Eingangsdoppeln eine überraschende Dominanz aus. Cezanne/Rommel und Kaiser/Voß waren jeweils erfolgreich. Auch in den Einzeln waren die Walldorferinnen erfolgreich. Silke Cezanne, Gesa Kaiser und Andrea Voß steuerten jeweils zwei Punkte zum 8:5 Gesamtsieg bei. Am Samstag musste man zu Hause gegen den Tabellenletzten TTC Ginsheim antreten. Auch bei diesem Spiel wurden – mit zwei gewonnen Eingangsdoppeln und drei gewonnen Einzeln in Folge durch S. Cezanne, E. Rommel mit einer super Leistung gegen Ginsheims Spitzenspielerinnen Schuller und G. Kaiser – die Weichen auf Sieg gestellt. Auch Cezanne war gegen Schuller erfolgreich und Kaiser legte in Folge noch einen Einzelpunkt nach. Spannend verlief das letzte Einzel von Voß. Sie änderte im fünften Satz die Taktik und gewann ihr Spiel mit 3:2 im Entscheidungssatz.

Überragende Leistung im fünften Satz

Kreisklasse Damen: TTC Heusenstamm II – Rot-Weiß Walldorf II 4:6. Zum Spiel gegen Heusenstamm sind Jessi Rieger, Katy Betz-Smith und Anja Theobald nach Heusenstamm gefahren. Das Doppel endete mit einer Niederlage für die Walldorfer. In den Einzeln zeigten die sie wieder einmal, was es heißt, als Team anzutreten. Alle drei Spielerinnen konnten zwei von drei Einzeln für sich entscheiden. Dabei brachten Jessi und Anja ihre Einzel klar mit 3:0 nach Hause. Im dritten Einzel zeigte Katy eine überragende Leistung im fünften Satz. Sie drehte einen 3:9-Rückstand in einen 11:9-Sieg und verhalf dem Team damit zum verdienten 6:4-Sieg gegen den TTC Heusenstamm II. 
Bezirksliga Herren: RW I – TSV Gernsheim 2:9. 
Ohne die etatmäßigen Nummern Eins und Drei (Hahn, Maeki) angetreten, konnten die Doppel Berz/Schulz, Pedreira Franco/Rieger und Goth/Wolff insgesamt nur einen Satz gewinnen. Berz verkürzte im Einzel zum 1:3. In der Folge verloren in hart umkämpften Sätzen Pedreira Franco, Schulz und Rieger. Ersatzspieler Goth verlor sein Spiel unglücklich 9:11 im Entscheidungssatz. Nach einem weiteren Spielverlust von Wolff, gelang Berz der zweite Sieg nach einem 2:0 Satzrückstand. Die Vier-Satz-Niederlage von Pedreira Franco führte zum Endstand 2:9. 
Kreisliga Herren: Eintracht Rüsselsheim II – RW II 9:0. Trotz einiger knapper Spiele und fünf Satzgewinnen gab es für die Rot-Weißen gegen den Tabellenführer nichts zu holen. Es spielten: Tron, Götze, Hradsky, Wolf, Hartmann und FloKrüger.

Ergebnis auf den Kopf gestellt

1. Kreisklasse: Etr. Rüsselsheim III – RW III 8:8.
Eigentlich hatte man sich keine Chancen gegen die Rüsselsheimer ausgerechnet, aber schon in den Doppeln zeigte sich, dass die Rot-Weißen absolut auf Augenhöhe mitspielten. Krüger/Krüger verloren mit etwas Pech mit 4:11, 12:14 und 11:13. Wolff/Hradsky konnten mit einer feinen Leistung nach 3:1 ausgleichen und auch Hartmann/Hallmann verloren erst nach starker Gegenwehr.
Der Niederlage von Hradsky im ersten Einzel folgte der Anschlusssieg von „Vadder“ Wolff mit 3:0. Flo Krüger verlor unglücklich mit 9:11 im Entscheidungssatz, besser machte es Jan Krüger, der mit 11:8 i: E. gewann. Ersatzmann Hallmann musste sein Spiel nach 1:3 abgeben, aber Hartmann und Wolff sorgten für den Ausgleich. Hradsky verlor im Entscheidungssatz und auch Jan Krüger musste sein Spiel abgeben. Flo Krüger, Hartmann und Hallmann (16:14 i.E.) stellten das Ergebnis auf den Kopf. Nach hartem Kampf mussten Wolff/Hradsky noch den Ausgleich hinnehmen (7:11 i.E.). Trotz der bisher schier aussichtslosen Lage fehlen nur zwei Punkte zu einem Nichtabstiegsplatz 
RW IV – SKG Walldorf III 8:8. 
Von den vier Langzeit verletzten Stammspielern stellte sich Kapitän Kretsch trotz erheblicher Schmerzen zu Verfügung. Mit Kretsch, Hallmann, Wolf, Rieger, Gerzanics und Simon stand damit das letztmögliche Aufgebot an den Platten. Von den Eröffnungsdoppeln konnten nur Hallmann/Wolf punkten, Kretsch/Rieger und Gerzanics/Simon unterlagen. Den Niederlagen von Kretsch und Hallmann setzte Wolf den Anschlusstreffer entgegen.
Rieger und Simon mussten die Punkte abgeben, aber Gerzanics hielt nach gutem Spiel den Anschluss. Kretsch und Hallmann mussten auch ihr zweites Spiel abgeben. Doch wieder war es Wolf, der den Anschluss herstellte und Jessi Rieger holte mit einem klaren Sieg den nächsten Punkt. Zwar musste sich Gerzanics im Entscheidungssatz geschlagen geben, aber Simon erhielt nach 3:0 die Chance auf einen Punktgewinn. Trotz starker Schmerzen stellte sich Kretsch zum Abschlussdoppel mit Rieger an die Platte und konnte mit 3:1 einen Punkt sichern.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Unternehmen stellen sich vor...

niegl-computer Systeme & Service

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X