Salvatore Petriglieri und Tobias Thiel boxen für die gute Sache

Chef und Mitarbeiter steigen in den Ring

HABEN FÜR DEN GUTEN ZWECK DIE BOXHANDSCHUHE ANGEZOGEN: Salvatore Petriglieri (links) und Tobias Thiel wollen sich im Ring nichts schenken. (Foto: Beutel)

Mörfelden-Walldorf (db). So etwas hat es in der Doppelstadt noch nicht gegeben: Ein Boxkampf zwischen Chef und Mitarbeiter. Nicht auf der Straße oder heimlich in einem Hinterzimmer, sondern in aller Öffentlichkeit. Auf diese Idee sind Salvatore Petriglieri, Inhaber des Friseursalons Salva und dessen Angestellter Tobias Thiel bei einem Betriebsausflug im September gekommen. 

Am Anfang war es nur eine Schnapsidee

„Wir beide sind von Haus aus eher unruhige Kinder und haben Spaß daran uns gegenseitig zu messen“, erklärt Thiel, der seit einiger Zeit die brasilianische Variante des Jiu-Jitsu trainiert.
Chef Salvatore Petriglieri dagegen ist zwar sportlich, aber erst durch das Boxen seiner beiden Kinder auf den Geschmack des klassischen Kampfsportes gekommen. „Ursprünglich wollten wir lediglich einen kleine Kampf in dem Fitnessstudio, in dem wir beide trainieren“, erklärt der 40-Jährige. Doch was am Anfang nur eine lustige Schnapsidee zwischen zwei Draufgängern sein sollte, entwickelte sich schnell zu einer großen Sache. Zumal Petriglieri noch einen drauflegte und Thiel im Falle seines Sieges eine Gehaltserhöhung versprach. „Immer mehr Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen sprachen uns an, dass sie sich das ansehen wollten. Da war uns klar, dass wir umplanen mussten“, sagt der 33-jährige Thiel. 

Großes Vorprogramm 

Und das haben die beiden Sportsmänner: Gebucht wurde die Stadthalle in Walldorf, die am heutigen Samstag (22.) mit 500 Besuchern ausverkauft ist. Der Clou dabei: „Wir wollen mit der Veranstaltung keinen Gewinn machen. Daher wird der Erlös komplett an den Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt/Rhein-Main-Neckar gespendet“, sagt Petriglieri
Beginn ist bereits um 16 Uhr. Dann startet ein volles Vorprogramm mit Amateurboxkämpfen, der Rock- und Pop-Band Martinsviertel, einer Moden- und Tanzshow. Der eigentliche Höhepunkt, der Hauptkampf, soll dann etwa zwischen 21 und 22 Uhr beginnen. Danach folgt eine Aftershowparty. Während des gesamten Abends begleitet Philipp Binöder, alias DJ VIM, an den Plattentellern, später wird DJ KC alias Kai Soffel für die Beats am Abend sorgen. Moderiert wird die Show von Model und Schauspieler Rames Gouri. Das Catering kommt von niemand geringerem als Deutschlands jüngster Sterneköchin aus dem Jahr 2005, Sybille Schönberger.

Ambitioniertes Trainingsprogramm

Neben der gesamten Organisation und dem Alltagsgeschäft im Friseursalon haben Petriglieri und Thiel seit Oktober ein ambitioniertes Sportprogramm hingelegt. Bis zu fünfmal in der Woche wurden sie von Ali Sahan, Mitveranstalter und Inhaber des Fitnessstudios Athletic Zone in der Rubensstraße, in Sachen Tempo, Kraft und Taktik trainiert. Blaue Flecken und blutige Nasen blieben dabei nicht aus. „Ich möchte behaupten, dass in dieser Zeit zwei passable Boxer aus uns geworden sind“, sagt Thiel, der 75 Kilogramm auf die Waage bringt und seine Vorteile in der Schnelligkeit sieht, während Petriglieri, 80 Kilogramm, vor allem auf seine Kraft setzen kann.

"Wer darf seinem Chef mal eine reinhauen?"

Trotzdem: „Am Ende kann ein einziger Punch alles entscheiden“, sagt der Friseurmeister. Wer am Ende nach fünf Runden als Sieger den Ring verlässt, ist für die beiden Nachwuchsboxer längst zweitrangig: „Wir wollen einen spannenden Kampf liefern, vorab eine abwechslungsreiche Show und den Überschuss am Ende einer guten Sache zugute kommen lassen“, ergänzt er. Ein Abend voller Gewinner. Der einzige, der sich schon seit vergangenem Jahr als Sieger fühlt, ist Tobias Thiel: „Ist doch klar. Wer darf seinem Chef ganz legal mal eine reinhauen? Das darf man sich nicht entgehen lassen“, sagt er mit einem breiten Grinsen. Übrigens: Petriglieri und Thiel haben angekündigt, ohne Kopfschutz antreten zu wollen.
Als Ehrengäste werden unter anderem Comedian Faisal Kawusi und der ehemalige internationale Deutscher Meister im Schwergewicht Willi Fischer erwartet.

Lesen Sie außerdem:

Freitags-Anzeiger sucht den schönsten Vorgarten seiner Leser

 

Noch keine Bewertungen vorhanden

Unternehmen stellen sich vor...

niegl-computer Systeme & Service

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X