Vorbereitungsturnier stimmt positiv

IN GUTER FORM präsentierte sich die Zweite Mannschaft der SKV Mörfelden beim Volleyball-Turnier in eigener Halle. Der zweite Platz am Ende stimmte positiv für die kommende Rückrunde. (Foto: A. Keim)

SKV Mörfelden – Volleyball. Am Sonntag veranstalteten die Volleyballer der SKV Mörfelden nach zweijähriger Pause wieder ihr Turnier zur Vorbereitung auf die Rückrunde. In abgespeckter Form luden neben den beiden Damenmannschaften auch die Herren dazu ein, sich nach der Weihnachtspause auf die Rückrunde einzustimmen.

Die Erste Damenmannschaft trat in Unterbesetzung und ohne ihren Trainer Christof Nungesser an. Auf der Mittelblock-Position musste man sowohl auf Julia Vietheer, die dienstlich verhindert war, als auch auf Amela Hoxha verzichten. Daneben waren auch Zuspielerin Fabienne Röll und, immer noch verletzungsbedingt, Diagonalspielerin Juliane Henning nicht dabei. Trotzdem wollten sich die SKV-Sportlerinnen nach der Weihnachtspause wieder aufeinander einstimmen und möglichst viele Punkte ergattern.
Aufgrund einiger Urlaube war die Trainingsbeteiligung in der ersten Januarwoche schwach, sodass das erste Spiel gegen den TSV Speyer entsprechend schlecht verlief. Eine deutliche Leistungssteigerung wurde im zweiten Spiel gegen die Landesliga-Konkurrentinnen von der TG Naurod deutlich. Druckvolle Angriffe nach sauberer Annahme und variablem Zuspiel, ließen eine knappe und gute Partie zu. Auch die im ersten Spiel noch sehr hohe Fehlerquote bei den Aufschlägen konnte minimiert werden. Spannend wurde dann das dritte Spiel gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus der Oberliga. Waren die Mörfelderinnen im ersten Satz noch von dem höheren Spieltempo der Klarenthalerinnen überrascht, konnten sie im zweiten Satz eine deutliche Führung rausarbeiten, die dann zum Satzgewinn ausgebaut wurde. Alles in allem war das Ergebnis zufriedenstellend, berücksichtigt man die personelle Situation und das Fehlen des Coachs.
Am kommenden Samstag geht es für die Mörfelderinnen darum, den hervorragenden dritten Tabellenplatz zu verteidigen und abzusichern. Vor heimischer Kulisse empfangen die Mörfelderinnen den Tabellenzweiten aus Frankfurt sowie das Schlusslicht aus Idstein.
Auch für die Zweite Damenmannschaft der SKV galt es sich auf die nächste Woche startende Rückrunde beim Heimturnier einzustimmen.Als Gäste waren der TSV Höpfingen und SC Königstein eingeladen.
Trotz der Weihnachtspause starteten die SKV-Damen sehr gut. Eine ordentlich verwertbare Annahme, schlaue Angriffe und schnelle Abwehraktionen ließen Höpfingen keine Chance. Während das erste Turnierspiel zur Eingewöhnung in der bewährten Startformation absolviert wurde, begann im zweiten Spiel gegen Königstein das Experimentieren. Der erste Teil der Saison war leider von personellen Engpässen gezeichnet. Für die Rückrunde will man besser gewappnet sein und die Angreifer flexibler einsetzen können. Zuspielerin Doreen Barufe machte einen großartigen Job als Diagonalspielerin, Laura Labbadia konnte ebenfalls auf der Außenposition überzeugen und Jugendspielerin Alma Planic bewies überragendes Blocktalent auf der Mittelposition.
Trotz der neuen Formationen und des anstrengenden langen Turniertages lieferten die Damen eine sehr gute Leistung ab, überzeugten mit Kampfgeist und schlossen das Turnier mit dem zweiten Platz ab. Dies stimmt für die kommende Rückrunde positiv, in der den Abstiegsplätzen nun der Kampf angesagt ist. (js)

Noch keine Bewertungen vorhanden

Unternehmen stellen sich vor...

niegl - computer & IT services

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X