Viktoria Kelsterbach gewinnt gegen Zeilsheim II

Zweite Mannschaft bezwingt im Spitzenspiel FC Marxheim

Der Kelsterbacher Ricardo Schuhmann (links) dringt in den Strafraum ein und wird von zwei Zeilsheimern verfolgt. Foto: Postl

Viktoria Kelsterbach – Fußball. Viktoria Kelsterbach – SV Zeilsheim II 3:0 (2:0). Nach dem enttäuschenden Auftritt in der Vorwoche gegen Schwalbach veränderte Trainer Demiroglou seine Mannschaft auf sechs Positionen. So gab Lasse Riege sein Debüt im Tor und Moritz Kleiner rückte nach zuvor guter Leistung rechts hinten ins Team. Zudem begannen neben Brämer auch Pack, Azzouzi und Wirth von Beginn an. 

Die Mannschaft zeigte das richtige Engagement als Team geschlossen zu arbeiten und sich Torchancen durch schnelles Umschalten zu erspielen. So auch nach zwölf Minuten, als Brämer einen provozierten Fehlpass abfing und der Torwart seinen satten Schuss zur Ecke lenkte. Zehn Minuten später durfte der Torjäger jubeln. Arizoy gewann den Ball am eigenen Strafraum und kombinierte sich mit Klein durch das Zeilsheimer Gegenpressing. Dann erkannte der Kelsterbacher Spielmacher die Lücke auf der linken Seite für Brämer und dieser vollendete mit einem platzierten Schuss in die Ecke zum 1:0.
Vier Minuten später eroberte Brämer das Leder vom letzten Zeilsheimer Verteidiger, umkurvte den Torwart und wurde dann im letzten Moment durch das Abblocken eines Verteidigers am zweiten Treffer gehindert. Möglich wäre auch ein Querpass auf Langelotz gewesen. 
Die Viktoria verteidigte diszipliniert und ließ keine gefährlichen Aktionen der Verbandsliga-Reserve zu. Lediglich nach 34 Minuten klärte Wirth vor der eigenen Torlinie. Auf der Gegenseite probierte es Klein, dieses Mal wieder etwas tiefer aufgeboten, mit einem Distanzschuss, der Zeilsheims Torwart vor Probleme stellte. Die Szene lief weiter und der Torwart foulte letztlich den nachsetzenden Schuhmann. Timur Arizoy besorgte vom Punkt das verdiente 2:0 (37.). 
Vier Minuten nach dem Seitenwechsel war es wieder ein Kopfball des aufgerückten Wirth, der für Gefahr sorgte. Nach 52 Minuten leistete sich die junge Gäste-Mannschaft erneut einen Aussetzer im Spielaufbau, den die Viktoria ungenutzt ließ. Klein legte für Brämer auf, dessen etwas überhasteter Schlenzer ging neben das Tor. Dann kombinierten Pack und Brämer auf der linken Seite, sodass Letzterer durch war und klasse in die Mitte spielte. Dort scheiterte Schuhmann aus wenigen Metern am Torwart. Eine Minute später wurde ein Schuss von Langelotz zur Ecke abgefälscht. Die Chancenverwertung war demnach auch in diesem Spiel wieder einmal Thema bei der Viktoria. Denn auch der Schlenzer des eingewechselten Mihaylov nach starkem Zuspiel von Arizoy, flog aus bester Position nur neben das Tor (79.). So blieb immer eine Restspannung im Spiel. Denn zwei Minuten zuvor parierte Riege einen gefährlichen Zeilsheimer Abschluss glänzend. Mit einem verwandelten Strafstoß nach einem Foul an ihm selbst erzielte Brämer nicht nur sein zweites Tor im Spiel, sondern machte er auch endgültig den Deckel drauf (83.). Damit gewinnt die Viktoria in dieser Spielzeit beide Duelle mit dem SV Zeilsheim II zu null und liegt weiterhin einen Zähler hinter den Zweitplatzierten Lorsbachern. 
Vorschau: Am Sonntag (27.) um 13.30 Uhr wartet das schwere Auswärtsspiel bei der Tus Hornau II. Hier hat die Mannschaft aus der letzten Saison noch etwas gutzumachen. Schließlich unterlag das Team deutlich mit 1:5 und wird sicherlich auf Revanche aus sein. 
Aufstellung: Riege, Kleiner, Döringer, Wirth (78. Rüdinger), Pack, Klein, Arizoy, Azzouzi, R. Schuhmann (66. Vasilev), Brämer, Langelotz (61. Mihaylov).
Viktoria Kelsterbach II – FC Marxheim II 5:0 (1:0). Die Zweite der Viktoria kann mit großem Selbstvertrauen ins Topspiel nächste Woche gegen Hornau III gehen. Denn mit einem klaren 5:0-Heimerfolg gegen Verfolger Marxheim II distanzierten die Kelsterbacher den Gegner bis auf acht Punkte. Durch den vierten Sieg in Folge springen die Niedermann-Schützlinge vorerst wieder an die Tabellenspitze.
Am Sonntag (27.) erwartet die Kreisliga C das Gipfeltreffen: Dann gastiert die zweite Mannschaft um 11 Uhr bei Hornau III und kann im direkten Duell einen großen Schritt in Richtung Aufstieg machen. an
Noch keine Bewertungen vorhanden


X