Viktoria im Spitzenspiel obenauf

BEHAUPTET haben sich Giovanni D'Onofrio (links) und seine Kelsterbacher Fußballkollegen im Spitzenspiel der Verbandsliga Mitte gegen den Tabellenführer aus Braunfels.. Die Viktoria siegte dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 2:0 und belegt nun wieder den zweiten Tabellenplatz. (Foto: Postl)

Viktoria Kelsterbach – Fußball. Im Spitzenspiel der Verbandsliga Mitte schlug Viktoria Kelsterbach den zuvor 13 Spiele ungeschlagenen Tabellenführer FSV Braunfels verdient mit 2:0 (1:0) und sprang durch diesen Erfolg wieder auf Rang zwei in der Tabelle.

Die Partie begann mit einem Paukenschlag, als FSV Außenstürmer Dario Schug nach wenigen Sekunden alleine auf Viktoria-Torwart Dominique Groß zustürmte, doch statt selbst abzuschließen, zum im Abseits stehenden Mitspieler passte. Hier hatten die Viktorianer das Glück auf ihrer Seite. Vielleicht sorgte genau dieser Weckruf im Anschluss für eine der besten Saisonleistungen der Horst-Schützlinge, die bis zum Seitenwechsel keine Tormöglichkeit der Gäste mehr zuließen und ihrerseits Offensivaktionen durch Said Naimi (26.), Jonas Scheitza (27.) und Giovanni D' Onofrio (44.) setzen konnten, jedoch jeweils an Steinbrenner im FSV-Tor scheiterten. Als sich in einem Duell auf Augenhöhe alle schon mit einem torlosen Remis zur Pause abgefunden hatten, startete die Viktoria einen letzten Angriff. Jonas Scheitza sah den völlig freistehenden Dominic Machado auf der rechten Seite des Strafraums und der erzielte mit seinem rechten Fuß die vielumjubelte Führung. Schiedsrichter Leonard von Landenburg pfiff die Begegnung in der Folge gar nicht mehr an.
In der zweiten Halbzeit verstärkte der Tabellenführer den Druck, ohne die gut aufgelegte Viktoria-Defensive ernsthaft in Gefahr bringen zu können. Nach einer Stunde hätte die Viktoria durch einen Kopfball von Manuel May sogar das 2:0 erzielen können, doch der Kapitän scheiterte an der Querlatte. Die Vorentscheidung fiel dann in der 73. Minute, als Florian Winch im Strafraum Giovanni D' Onofrio mit beiden Händen umstieß und Dominic Machado den Foulelfmeter sicher zum 2:0 verwandelte. Vier Minuten später verpassten es zunächst Jonas Scheitza und anschließend Manuel May in aussichtsreichen Positionen nachzulegen. Es dauerte bis zur 86. Minute, ehe Viktoria-Keeper Dominique Groß erstmals eingreifen musste, als er einen Schuss des eingewechselten Kretschmann im Nachfassen unter sich begrub. Auch in der Nachspielzeit änderte sich am Ergebnis nichts mehr und so ist die Viktoria dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung wieder bis auf einen Zähler an den Tabellenführer FSV Braunfels herangerückt und belegt aktuell Relegationsrang 2.
Zum Einsatz kamen: Groß – Gürtler, Tschakert, Döringer, Joswig – May, Koustar, S. Naimi, Machado (84. K. Naimi), D' Onofrio (88. Chatzi Bentel) – Scheitza (81. Troll).
U23: Im Heimspiel gegen die Spvgg. Hochheim II gelang der U23 ein ungefährdeter 2:0-Erfolg und damit die Revanche für die 4:3-Hinspielniederlage. Die erste Chance der Partie hatte die U23 in der achten Minute durch den zur Viktoria zurückgekehrten Erhan Chatzi Bentel. Sein Versuch ging jedoch am Tor vorbei. Sechs Minuten später tauchten die Gäste zum ersten Mal vor dem Tor von Tim Ewert auf, doch der erstmals in dieser Saison spielende Schlussmann parierte glänzend. Auffälligster Offensivakteur blieb Chatzi Bentel, der seine guten Möglichkeiten in der 18. und 28. Minute nach Zuspiel von Erhan Yektas allerdings wiederum nicht nutzen konnte. Nur eine Minute später machte er es jedoch besser und erzielte nach einem Pass in die Gasse von Athanasios Ioannou das 1:0. Seine nächste Chance vergab der mit Abstand auffälligste Spieler der ersten Halbzeit acht Minuten später, nach einem erneuten Pass von Ioannou. Die letzte Chance vor dem Wechsel hatte in der 41. Minute Yusuf Bardakci, dessen Schussversuch aber über das Tor der Gäste ging.
Nach der Pause wurde Hochheim II besser. Die Chancen waren aber weiterhin auf Seiten der Kelsterbacher U23. Zunächst vergab der zur Pause eingewechselte Fichera (52.), dessen Schussversuch über das Tor ging, ehe Ioannou vier Minuten später, nach einer schönen Kombination, den Ball neben den Kasten setzte. Mit der schönsten Kombination des Spiels gelang den Schützlingen von Spielertrainer Thorsten Lenz in der 68. Minute das 2:0. Cihan Yilmaz passte von der rechten Seite auf Björn Pallat und der hatte keine Mühe, den Hochheimer Torwart zu überwinden. Tim Ewert im Viktoria-Kasten bestand auch seine zweite Bewährungsprobe in der 74. Minute und blieb gegen den Tabellendreizehnten ohne Gegentreffer. Stattdessen hätte die U23 das Ergebnis noch deutlicher gestalten können. Im darauf folgenden Angriff schaltete sich Innenverteidiger Pascal Kolb mit ein und probierte es einfach mal aus der Distanz. Seinen Schuss lenkte der Keeper der Gäste jedoch zur Ecke. Die letzte Chance der Partie hatte dann in der 85. Minute noch einmal Björn Pallat, der jedoch ebenfalls im Gästeschlussmann seinen Meister fand.
Durch den Erfolg verbesserte sich die Mannschaft von Trainer Veith und Co-Trainer Lenz mit nunmehr 30 Punkten und einem Torverhältnis von 45:27 auf den 5. Platz der Kreisliga B-Main-Taunus mit weiterhin sieben Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze.
Aufstellung: Ewert – Bardakci (43. El Moukahel), Lenz, Kolb, Toumpan – Yilmaz (73. Yeltekin), E. Yektas, Pallat, Kilic – Ioannou, Chatzi Bentel (46. Fichera), Bank: Narimani. (fn/an)

Noch keine Bewertungen vorhanden

Unternehmen stellen sich vor...

niegl - computer & IT services

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X