U23 erwischt einen Sahnetag

Walldorfs Kreisoberligist glänzt mit makellosem 4:1-Sieg beim 1. FCA Darmstadt

FREUDENTAUMEL in der Kabine: Die rot-weiße U23 hat im Spiel gegen den favorisierten FCA Darmstadt eine harte Nuss geknackt. Dank eines 4:1-Siegs hat sich die Mannschaft in der Kreisoberliga auf einen Relegationsplatz vorgeschoben. (fa)

Rot-Weiß Walldorf – Fußball (ke). Kreisoberliga Darmstadt: 1. FCA Darmstadt – RW Walldorf II 1:4 (0:3). Bestens eingestellt von ihrem Trainer Ercan Dursun und hoch motiviert ging Walldorfs U23 in das schwere Auswärtsspiel beim 1. FCA Darmstadt. 

 

Von Beginn an hatte Walldorf mehr Ballbesitz, arbeitete als Team gut gegen den Ball und konnte dadurch Angriffsbemühungen der Gastgeber bereits im Ansatz unterbinden.
So ließen die Walldorfer in der ersten Halbzeit nicht eine nennenswerte Torchance der Gastgeber zu. Dies allerdings hatte auch damit zu tun, dass die Walldorfer selbst bei Ballbesitz mit hohem Tempo den Weg zum Tor der Gastgeber suchten. In der 8. Minute schickte Temesgen Mamay Daniel Beck mit einem langen Ball und dieser konnte im Strafraum nur per Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Florian Wotzlaw sicher zum 0:1. Weitere gute Torchancen von erneut Daniel Beck (24.) und Eren Duban (34.) blieben ungenutzt. Erneut war es Florian Wotzlaw, der in der 35. Minute traf zum 0:2. Dabei verwandelte er einen zu kurz abgewehrten Ball aus gut 25 Metern per Schlenzer in die rechte obere Torecke.
In der 38. Minute scheiterte Jonatan Kremer nach Vorlage von Daniel Beck am Torwart der Gastgeber, der gerade noch per Fußabwehr klären konnte. In der 44. Minute erkämpfte sich Eren Duban den Ball zurück in Höhe der gegnerischen Auslinie, zog von dort aus nach innen. Sein Torschuss aus recht spitzem Winkel wurde noch von einem Spieler der Gastgeber unglücklich ins eigene Tor abgefälscht zum 0:3. 
Kurz nach der Pause (49.) vereitelte Florian Knacker einen möglichen Anschlusstreffer, indem er einen lang geschlagenen Ball durch beherztes Herauslaufen noch vor dem Stürmer des FCA klären konnte.
In der 58. Minute erhöhte Daniel Beck auf 0:4 durch einen sehenswerten Schuss in Höhe des Strafraums ins rechte obere Toreck. Das Walldorfer Team blieb weiterhin sehr aufmerksam, verpasste es aber in der Folge, die sich bietenden Torchancen konsequent zu nutzen. In der 79. Minute konnte sich nochmals Florian Knacker auszeichnen, der gerade noch einen Torschuss zur Seite abwehren konnte. Kurz vor Spielende (89.) gelang den Gastgebern der späte Anschlusstreffer zum 1:4 durch Gonzales Junior.
Walldorfs Team glänzte an diesem Tag durch absolute Geschlossenheit, Einsatzwillen und hoher Laufbereitschaft, sodass der Sieg auch in der Höhe absolut verdient gewesen ist. Nun gilt es zu hoffen, möglichst diese Leistung auch im letzten Spiel vor der Winterpause auf den Platz zu bringen. In der Tabelle konnten sich die Rot-Weißen um zwei Plätze auf den aktuellen Relegationsplatz verbessern.
Es spielten: Knacker, Topmöller (61. Zariouh), Sallan, Hajdarbegovic, Guerbuez, Mader (75. Muhumed), Wotzlaw, Mamay, Beck, Duban (75. Gernandt), Kremer, Schneider (ETW), Anagnostou.

 

Noch keine Bewertungen vorhanden

Unternehmen stellen sich vor...

niegl-computer Systeme & Service

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X