Den Tabellenführer geschlagen

ZUG ZUM TOR bewiesen Frank Lingenberg und die HSG-Männer im Spiel gegen den TSV Pfungstadt und fertigten den Tabellenprimus deutlich mit 31:24 ab. (Foto: A. Keim)

HSG Mörfelden/Walldorf – Handball. F2, Bezirk A: HSG Fürth/Krumbach 2 – HSG MöWa Frauen 2 25:26 (12:13).
In einem spannenden Spiel gelang den Frauen 2 ein 26:25-Arbeitssieg bei der HSG Fürth/Krumbach 2. Mit dem Siegtreffer Sekunden vor Schluss hatte man das bessere Ende für sich.

Das Team aus Mörfelden-Walldorf begann konzentriert und wollte an die gute Leistung vom Langen-Spiel anknüpfen. Dies gelang in der Anfangsphase nicht komplett. Trotz einer schnellen 3:0-Führung kam keine Sicherheit ins Spiel. Die Abwehr stand zwar gut, aber bereits jetzt wurden schön herausgespielte Chancen fahrlässig vergeben. Somit brachte man Fürth wieder ins Spiel. Ab dem 4:4 fing auch die Abwehr an zu wackeln. Nicht konsequent im Verband und zu wenig auf Ballgewinn orientiert, ermöglichte man dem Gegner einfache Tore. Bis zur Pause wechselte die Führung mehrmals und die Mädels aus MöWa gingen mit einer knappen 13:12-Führung in die Kabine.
Zu Beginn der zweiten Hälfte wollte man nun wieder konzentrierter zu Werke gehen. Doch genau das Gegenteil geschah. Im Angriff gelangen in den ersten sieben Minuten nur zwei Tore. Die Gastgeberinnen netzten dafür fünf Mal ein, sodass man plötzlich mit 17:14 zurücklag. In der 53. Minute lag Fürth/Krumbach noch mit 24:21 in Führung. In einem zerfahrenen Spiel von allen Beteiligten blieb es aber bis zum Schluss spannend. Trotz zweier vergebener Siebenmeter in den Schlussminuten gelang den HSG-Mädels am Ende noch die Wende. Die Umstellungen in der Abwehr zeigten Erfolg, es wurde nur noch ein Tor zugelassen. Mit beherztem Kampfgeist konnte Tor um Tor aufgeholt werden. Fünf Sekunden vor Schluss gelang Katharina Frey der viel umjubelte 26:25-Treffer zum Auswärtssieg. Ein sicherlich am Ende glücklicher Sieg, aber aufgrund des Einsatzes und des Kampfgeistes der gesamten Mannschaft, sowohl auf dem Spielfeld als auch auf der Bank, doch verdient.
Es spielten: Marie Mehltretter und Anja Stolze im Tor; Selina Schönhaber (4), Vanessa May (2), Verena Greiner (1), Nina Nagel (2), Johanna Becker (2), Tanja Druzenko (7/3), Vasfiye Aygören, Eva Cezanne, Sharon Hulin (2), Saskia Tenholtern (1), Katharina Frey (2) und Sarah Janz (3).
M1: HSG Mörfelden/Walldorf I – TSV Pfungstadt II 31:24 (14:9).
Am Sonntag erwartete die Erste Herrenmannschaft der HSG mit dem TSV Pfungstadt II den bisher noch ungeschlagenen Tabellenführer der Bezirksliga A. Da sowohl der neue HSG-Trainer Julian Sandru als auch der Co-Trainer Danilo Jaksic lange Zeit in Pfungstadt spielten, war es beschlossene Sache die zwei Punkte in Mörfelden-Walldorf zu behalten.
Aus einer soliden Deckung heraus ließ man dem Gegner bereits am Anfang nur wenig Möglichkeiten im Angriffsspiel. So erspielte sich die HSG beim Stand von 5:1 bereits früh einen komfortablen Vorsprung. Durch einfache Spielzüge setzte die Heimmannschaft die Pfungstädter Abwehr in Bewegung und schaffte sich so klare Möglichkeiten vor dem gegnerischen Tor. Beim Halbzeitstand von 14:9 schwor sich die Mannschaft in der Kabine darauf ein, jetzt nicht nachzulassen.Zwar kam der TSV Pfungstadt in der zweiten Hälfte noch einmal auf drei Tore heran, da die HSG im Angriff viele Chancen liegen ließ. Doch durch eine weiterhin gute Defensivarbeit und einen erneut sehr starken Schlussmann Pierre Ortlepp, war der Sieg der Doppelstädter zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.
Es spielten: Pierre Ortlepp, Timo Kaiserauer (beide im Tor), Sebastian Neumann (1), Philip Grundheber (8), Danilo Jaksic (3), Frank Lingenberg (3), Julian Sandru (1), Jonas Kämmerer (2), Philip von Döhren (3), Moritz Forster(1) , Benedict Hoffmann (2), Daniel Liedvogel (1), Thomas Wöll (2), Stuart Jobson (4)
Vorschau: Freitag, 16. Oktober, 20 Uhr: HC VfL Heppenheim – HSG Männer I. Samstag, 17. Oktober,
 12 Uhr: HSG Männer II – TV Siedelsbrunn II, Heimspiel in der Kurt-Bachmann-Halle, Mörfelden. 17:30 Uhr: HSG Frauen II – SKG Roßdorf,
19:30 Uhr: HSG Frauen I – HSG Dutenhofen/Münchholzhausen, Heimspiele in der Sporthalle Walldorf. (hb/um)

Noch keine Bewertungen vorhanden

Unternehmen stellen sich vor...

niegl - computer & IT services

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X