SKV Mörfelden unterliegt gegen den TSV Goddelau

Dramatisches Finale im Spitzenspiel / Zweite feiert Torfestival

Wer setzt sich durch? Mörfeldens Luigi Scollo zieht beim Kopfballduell den Kürzeren. Foto: Sonnabend

SKV Mörfelden – Fußball. Am Sonntag kam es in der Kreisliga A Groß-Gerau zum absoluten Top-Spiel. Die erste Mannschaft der SKV traf im heimischen Waldstadion auf den Zweitplatzierten, den TSV Goddelau. Beide Mannschaften gingen mit 31 Zählern in das Spiel – die SKV aufgrund des besseren Torverhältnisses auf Platz eins, und der TSV Goddelau mit einem Spiel weniger in der laufenden Meisterschaft. Beste Voraussetzungen für ein spannendes A Liga-Spiel und für die SKV die Gelegenheit, gegen den Top-Konkurrenten um den Aufstieg im direkten Vergleich wichtige Punkte zu sichern.

Jedoch war die personelle Ausgangssituation für das junge SKV-Team an diesem Sonntag nicht optimal. Denn Trainer Sahrdid Maau musste gleich auf vier Positionen, bedingt durch Verletzung, Erkrankung und Ableistung von Sperren, entsprechende Änderungen im Team vornehmen und den Kader durch Spieler mit vorheriger längerer Verletzungspause oder wenig Spielpraxis und Spielern aus der zweiten Mannschaft ergänzen.
Beide Teams agierten zu Beginn sehr vorsichtig aus gesicherten Abwehrreihen heraus und es ergaben sich zunächst kaum klare Gelegenheiten. Zur Überraschung der zahlreichen Zuschauer fand das vom Trainer sehr gut eingestellte SKV-Team immer besser ins Spiel. Die Einstellung und das taktische Verhalten jedes einzelnen Spielers zeigten eindrucksvoll Wirkung auf den Spielverlauf. Die SKV operierte nach gut 15 Minuten immer sicherer und erarbeitete sich Möglichkeiten. In der 19. Minute gelang dem ballführenden Ilias Baroudi nach einem sehenswerten Flankenlauf auf der rechten Seite ein satter Flachschuss aus 20 Metern ins linke lange Eck des Goddelauer Tores, zum vielumjubelnden 1:0-Führungstreffer. 
Im Verlauf der Halbzeit kontrollierten die Hausherren clever das Spiel und blieben konzentriert. Das änderte sich auch mit Beginn der zweiten Halbzeit nicht. Doch nach gut einer Stunde agierten die Goddelauer etwas druckvoller. Hinzu kamen Abstimmungsprobleme im Defensivverhalten der SKV und die kräftezehrende Partie forderte nach und nach ihren Tribut.
Obwohl es Mörfelden gelang, den Gegner weitestgehend in Schach zu halten, war es dann in der 76. Minute eine Unachtsamkeit im eigenen Strafraum, der dem Gegner den glücklichen 1:1-Ausgleichstreffer bescherte. Das Mörfelder Team sammelte alle Kräfte und kam auch nach dem Ausgleich gefährlich vor das gegnerische Tor. Man kämpfte um jeden Ball. Doch wurde die grandiose Mannschaftsleistung des Teams nicht belohnt. Nach einem Tempogegenzug der Goddelauer entschied der ansonsten souverän leitende Unparteiische zum Entsetzen und Verwunderung der SKV und der heimischen Zuschauer nach einem vermeintlichen Foulspiel in der 79. Minute auf den Elfmeterpunkt.
Der Strafstoß wurde vom TSV Goddelau sicher zum 1:2 Endstand verwandelt. Das Team der SKV Mörfelden zeigte insgesamt eine tolle Mannschaftsleistung, wurde am Ende nicht belohnt und verlor das wichtige und letzte Vorrundenspiel. Die Mannschaft steht nach 15 Spielen momentan in der vorläufigen Tabelle mit 31 Zählern auf Platz zwei der KLA GG. Eine hervorragende Platzierung, die alle Möglichkeiten für die Rückrunde offenlässt. Diese beginnt am 20. Februar mit dem Heimspiel im Waldstadion gegen die SKV Büttelborn II.
In ihrem letzten Vorrundenspiel der Kreisliga C Groß-Gerau/Gruppe Süd traf die zweite Mannschaft auf den Tabellenfünften SSV Raunheim II. Die Mörfelder überrollten die Gäste förmlich und ließen dem Gegner keine Chance. Hier die Torreihenfolge: 14. Minute 1:0 Oscar Serwatka; 16. 2:0 und 20. jeweils Marvin Anders; 33. 4:0 Oscar Serwatka; 35. 5:0 Marvin Anders; 50. 6:0 und 63. 7:1 jeweils Valentin Munteanu; 74. 8:1 Lukas Plewa; 75. 9:1 Yannick Bülow; 77. 10:1 Jerome Cezanne; 78. 11:1 Valentin Munteanu. gb
Noch keine Bewertungen vorhanden

Unternehmen stellen sich vor...

niegl - computer & IT services

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X