Rot-Weiß Walldorf mit neuem zweiten Vorsitzenden

Thomas Huxhorn folgt auf Friedel Simon / Fastnachter als achte Abteilung aufgenommen

Positionswechsel im rot-weißen Vorstandskader: Friedel Simon (links) gibt den Ball an den neuen zweiten Vorsitzenden Thomas Huxhorn ab. (Foto: Koch)

 Mörfelden-Walldorf (ako). Wegen der Corona-Pandemie fand die Jahreshauptversammlung von Rot-Weiß Walldorf an einem ungewöhnlichen Ort statt: unter dem neuen Tribünendach. Viel Platz, frische Luft – das bot Sicherheit und die Einhaltung der erforderlichen Hygienevorgaben.
Zudem waren hier die rund 80 Mitglieder und Ehrengäste vor Regen geschützt. „Mir hat es hier sehr gut gefallen“, betonte der Vorsitzende des Gesamtvereins, Manfred Knacker, am Ende der Versammlung, die ohne Kontroversen verlief.

Knacker steht den Rot-Weißen seit zehn Jahren vor – derzeit hat der Verein 1229 Mitglieder. In seinem Bericht konnte Knacker sportliche Erfolge, aber auch Investitionen in die Infrastruktur mitteilen. Eine just abgeschlossene Baumaßnahme war gut sichtbar über den Köpfen: das neue Tribünendach. Das „hervorragend gepflegte Vereinsgelände“ ist laut Knacker ein wesentliches Verdienst der „Montagsmaler“ um Adolf Zwilling. „Über 20 Mitglieder arbeiten jeden Montag ehrenamtlich für ihren Verein.“ Dieses Engagement könne gar nicht hoch genug gelobt werden. Finanzverwalterin Heike van Lück berichtete über eine gute Finanzlage. Die Entlastung des Vorstands war unter diesen Umständen eine Formsache, sie wurde von den Mitgliedern einstimmig erteilt.

Bürgermeister Winkler: Vereine unverzichtbar für Zusammenhalt der Stadt

Als Ehrengäste waren Bürgermeister Thomas Winkler (Grüne), Bürger- und Ordnungsdezernent Steffen Seinsche (FDP), Sport- und Kulturamtsleiter Ralf Baitinger sowie mehrere Stadtverordnete und Stadträte gekommen. In ihren Grußworten würdigten Winkler und Baitinger das Engagement von Rot-Weiß für die Stadt und die Gesellschaft. Der Bürgermeister hob allgemein die Bedeutung der Vereine hervor: „Die Vereine sind für den Zusammenhalt in Mörfelden-Walldorf unverzichtbar.“ Turnusgemäß standen Vorstandswahlen an. Fast alle Vorstandsmitglieder traten wieder an. Sie wurden einstimmig ohne Gegenkandidaten wiedergewählt. In ihren Ämtern bestätigt wurde der Vorsitzende Manfred Knacker, Finanzverwalterin Heike van Lück, Schriftführerin Kerstin Huxhorn, Adolf Zwilling (Liegenschaften) und Martina Cezanne (Veranstaltungen). Ebenfalls einstimmig gewählt wurden die Beisitzer Klaus Mölbert, Michael Fischer, Michael Rebner sowie Martina Leddin (Mitgliederverwaltung) und Hans Höring (Vereinszeitung). Bei der Position des zweiten Vorsitzenden gab es einen Generationswechsel.
Friedel Simon, seit 2010 zweiter Vorsitzender und seit vielen Jahrzehnten für Rot-Weiß aktiv, übergab an Thomas Huxhorn. „Ich werde aber weiter für Rot-Weiß aktiv bleiben“, kündigte Simon unter Beifall an. Manfred Knacker und Pressesprecher Erwin Mader würdigten Simons langjährigen Einsatz. „Dein Wissen über und dein Engagement für unseren Verein sind herausragend“, lobte Mader. Friedel Simons Nachfolger Thomas Huxhorn hatte einen guten Start, auch er wurde einstimmig gewählt. 

Eine Abteilung mehr: Fachtnachter gehören jetzt auch zu Rot-Weiß

Seit Sonntag hat Rot-Weiß acht statt sieben Abteilungen. Die neue Abteilung Karneval wurde von den Mitgliedern einstimmig aufgenommen. Deren Leiterin Denise Drewes bedankte sich herzlich für die Aufnahme, die neue Abteilung sei mit offenen Armen empfangen worden. Sie äußerte ihre Hoffnung, dass die Abteilung trotz Corona 2020/21 die erste Kampagne bei Rot-Weiß durchführen kann.
Für die weiteren sieben Abteilungen gaben deren Leiter ihre Berichte ab. Hervorzuheben sind zwei sportliche Leistungen, die von Klaus Eigler (Fußball) und Joschi Kreuz (Badminton) vorgetragen wurden. So schafften die Fußballer der U19 und die erste Badminton-Mannschaft jeweils den Aufstieg in die Hessenliga.
Der Vorstand nutzte die Versammlung für einige Ehrungen. Die Fußball-Trainer Max Martin (erste Mannschaft) und Marco Eckert (U19) erhielten für die Erfolge der von ihnen trainierten Mannschaften die Verdienstnadel in Bronze. Dieter Menzel und Hanno Cezanne bekamen für 50 Jahre Mitgliedschaft die Goldene Ehrennadel. Klaus Mölbert erhielt für 40 sowie Gerhard Bartel und Kai Baaden für 25 Jahre Mitgliedschaft die Silberne Ehrennadel.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Unternehmen stellen sich vor...

niegl - computer & IT services

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X