Premiere auf dem Einrad

SKV Mörfelden – Kunstrad

MIT AUFGESTOCKTEM PROGRAMM gingen Vanessa Süßle, Inga und Tamara Berz sowie Karin Armbruster beim Mörfelder Pokal an den Start, und fuhren eine neue Bestleistung und den ersten Platz im 4er-Einrad ein. (Foto: Schwappacher)

Am Sonntag fand zum mittlerweile 30. Mal der Mörfelder Pokal in der Kurt-Bachmann-Halle statt. Eröffnet wurde die Veranstaltung von der zweiten 6er-Kunstradmannschaft der Schüler mit Fiyona Amanuel, Kimberly Schaffner, Lisa Jungmann, Dana Zartin, Sarah Kaplan und Celine Stamm. Die Mädels fuhren ein sehr schönes und souveränes Programm, doch bei einer Übung gab es leider einen Sturz. Trotzdem stockten sie ihre Bestleistung auf 22,24 Punkte auf. Am Ende bedeutete dies viel Applaus und den zweiten Platz.

Die Erste Mannschaft mit Jessica Brehm, Marlen Cezanne, Annalena Farkas, Lea Maurer, Josephine Plath und Zoe Tron war direkt danach dran. Im Vergleich zum letzten Wettkampf wurde das Programm um zwei neue Übungen ergänzt. Nach einer dieser Übungen kam es dann leider zu einem Sturz, ansonsten fuhren sie das Programm aber sehr schön. Am Ende waren noch 28,09 Punkte übrig und die Mannschaft belegte mit neuer persönlicher Bestleistung Platz eins.
Alexandra Schulz, 1er-Kunstfahren Juniorinnen, musste am Wochenende mehr gegen ihren Heuschnupfen ankämpfen,als dass sie sich auf den Wettbewerb konzentrieren konnte. Auf Platz drei gestartet und nach mäßigem Programm – wegen der ständig tränenden Augen – konnte sie sich am Ende des Wettbewerbs doch über den gehaltenen dritten Platz freuen.
In der gleichen Disziplin, jedoch einige Altersklassen tiefer, startete die fünfjährige Lea Lindner, jüngste Sportlerin im ganzen Teilnehmerfeld. Sie konnte ihre Kür zwar fehlerfrei und schön fahren, hatte aber noch Probleme sich zu merken, wann die Runde anfängt und aufhört. Aber eine ausgefahrene Punktzahl von 10,94 ist ein Superergebnis bei ihrem ersten Wettkampf.
Als letzter Starter vor der Mittagspause musste die 4er-Kunstrad Mannschaft mit Jessica Brehm, Marlen Cezanne, Lea Maurer und Zoe Tron auf die Fläche. Sie fuhren ihr Programm genauso gut wie letzte Woche auf der Hessenmeisterschaft und deshalb fehlte am Ende auch nur ein halber Punkt zur neuen Bestleistung. Mit 36,42 Punkten belegte diese Mannschaft den ersten Platz.
Mit aufgestocktem Programm traten Vanessa Süßle, Inga Berz, Katrin Armbruster und Tamara Berz zum Mörfelder Pokal an. Damit war das Turnier der erste Test vor dem im September ebenfalls in Mörfelden stattfindenden Bundespokal. Die neuen Figuren gelangen dann auch recht gut, und auch die „bewährten“ Übungen wurden routiniert gezeigt. Mit 92,69 ausgefahrenen Punkten verbesserte das Team erneut seine erst im März aufgestellte, persönliche Bestleistung. Da keine weitere Mannschaft im 4er-Einradfahren der Frauen am Start war, bedeutete dies auch Platz eins in dieser Altersklasse.
 Kurz nach der Mittagspause trat der 6er- Einrad Elite zweite Mannschaft mit Vanessa Baier, Kelly Rossmann, Leah Rossmann, Sarah Rutsch, Jarmila Stiller und Carina Süßle an. Sie fuhren ein souveränes Programm mit nur wenigen Fehlern und erreichten eine gute Punktzahl von 145,95, was nur wenig von der bisher gezeigten Bestleistung abweicht. Etwas später ging der 4er-Einrad Juniorinnen mit Vanessa Baier, Leah Rossmann, Sarah Rutsch und Carina Süßle an den Start. Auch sie zeigten ein recht gutes Programm, welches am Ende zu einer soliden Punktzahl von 137,56 führte. Die Mannschaften erreichten mit diesen Leistungen in beiden Wettbewerben den ersten Platz.
Eine Premiere war der Start der 4er-Einradsport-Schülerinnen-Mannschaft mit Anna Capelle, Lisa Lindner, Maren Foos und Sara Schuchert. Sie nahmen zum ersten Mal an einem Wettkampf teil und fuhren außer Konkurrenz. Die vier Mädels im Alter von zehn und elf Jahren ließen sich keinerlei Aufregung anmerken und zeigten dem Publikum konzentriert die einstudierte Kür. Obwohl die vier Sportlerinnen erst vor wenigen Wochen mit dem Üben der Kür begonnen haben und teilweise erst seit einem Jahr Einrad fahren, konnten sie bereits durch schwierige Rückwärtsübungen beeindrucken. Belohnt wurden sie dafür mit 16,27 Punkten und durften sich über ihren ersten Pokal im Einradsport freuen.
Mit aufgestellten 71,70 Punkten ging eine weitere 4er -Schülerinnen-Einradmannschaft an den Start. Trotz Stürzen konnten Lilli Schmidt, Hannah Baitinger, Thalina Fuchs und Lisa Jäger sichere 30,10 Punkte ausfahren und erlangten somit eine neue persönliche Bestleistung.
Ebenfalls als Debütant, zeigte Dustin Lindner im 1er-Kunstradsport Schüler bei seinem ersten Wettkampf eine sehr gute Ausführung. Leider musste er beim Sattellenkerstand absteigen und dies kostete ihn fünf Punkte. Alle anderen Übungen meisterte er mit Bravour und kann auf sich und seine gezeigte Leistung sehr stolz sein.
Die 4er-Kunstrad-Frauen-Mannschaft mit Pia Stiller, Pia Hentzel, Sandra Hentzel und Jarmila Stiller hatte ihr Programm in der letzten Woche noch um knapp sieben Punkte erhöht und zeigte zwei neue Übungen. Es schlichen sich hier und da noch ein paar Unsicherheiten ein und auch die neuen Übungen waren noch nicht ganz perfekt. Ansonsten war das Programm aber sehr schön anzusehen und mit 131,83 Punkten belegten sie den ersten Platz. (ig)

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Unternehmen stellen sich vor...

niegl - computer & IT services

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X