Kantersieg für den BSC Kelsterbach

Kreisoberliga: Einseitige Partie gegen Zeilsheim II endet mit 7:0

DER KELSTERBACHER Mateo Smic (links) erkämpft sich im Strafraum gegen den Zeilsheimer Haris Hodzic den Ball. (Foto: Postl)

BSC Kelsterbach – Fußball (ah). Am vergangenen Sonntag empfing der BSC Kelsterbach die Mannschaft von SV Zeilsheim II und überrollte sie förmlich. Auch wenn Zeilsheim stark ersatzgeschwächt antrat, musste man gegen sie erst einmal sieben Tore erzielen.

Bereits in der 3. Spielminute eröffnete Eric Grönloh den Torreigen. Vorausgegengen war ein schöner Doppelpass am Zeilsheimer Strafraum. In der 24. Minute war er erneut zur Stelle. Ein Missverständnis in der Abwehr nutzte er konsequent. Es war eine einseitige Begegnung und der Gast kam nicht einmal gefährlich vor das BSC-Gehäuse. Kurz vor dem Halbzeitpfiff, erhöhte Robin Klein mit einem verwandelten Foulelfmeter auf 3:0.

BSC mit schönem Angriffsfußball

Nach Wiederbeginn bot sich das gleiche Bild. Es spielte nur der BSC und das muntere Scheibenschießen ging weiter. In der 50. Spielminute erhöhte Philipp Fröhlich, nach schöner Vorarbeit von Georgios Vassiliou, auf 4:0. Nur zwei Minuten später konnte sich Georgios selbst in die Torschützenliste eintragen. Als Mitte der zweiten Hälfte der Gast aus Zeilsheim verletzungsbedingt nur noch mit zehn Spielern auf dem Platz stand, zog der BSC noch einmal die Zügel an und erzielte in der 73. Minute den Treffer zum 6:0. Ein Freistoß von Georgios klatschte gegen den Pfosten und den Abpraller hämmerte Robin Klein an die Unterkante der Latte. Den Schlusspunkt in der einseitigen Begegnung markierte Goalgetter Philipp Fröhlich. Auch wenn der Gegner am heutigen Tag schwach war, zeigte der BSC schönen Angriffsfußball. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung und es bleibt zu hoffen, dass die Form auch im schweren Auswärtsspiel am Kerbesonntag bei Türk. Hattersheim anhält (Anstoß: 15 Uhr). Mannschaft: Andre Kern, Tobias Buss, Anton Janke, Eric Grönloh, Dennis Hoffmann, Matin Schulz, Robin Klein, Patrick Upmeier, Marvin Henrich, Philipp Fröhlich, Mateo Simic, Walter Lange, Georgios Vassiliou, Khalid Naimi, Mustafa Kaakaa.

Kantersieg auch für die zweite Mannschaft

Auch die zweite Mannschaft landete einen Kantersieg und schickte FC Marxheim II mit einer 7:1-Packung nach Hause. Zu Beginn war das Spiel etwas zäh, aber der BSC konnte sich steigern und führte zur Pause mit 2:1. Nach der Halbzeit erhöhte der BSC den Druck und bei Marxheim ließen bei den hohen Temperaturen die Kräfte nach. Man zeigte stellenweise schönen Angriffsfußball und schraubte das Ergebnis bis zum Schlusspfiff auf 7:1. In die Torschützenliste trugen sich zweimal Dominik Schätzke, zweimal Sohrab Kahloon, einmal Ricardo Ferreira de Castro, Björn Pallat und Mohamed Jebbar ein.

F1: JSG Bremtahl – BSC Kelsterbach 3:8. Die BSCler durften sich mit der JSG Bremthal/Niedersjochbach F1 in Eppstein messen. Bei herrlichen Bedingungen gingen beide Mannschaften engagiert ans Werk. Und so dauerte es nur vier Minuten, bis die JSG begünstigt durch einen schweren Fehler der BSC-Abwehr, zum 1:0 einschieben konnte. Kelsterbach ließ sich aber nicht aus dem Konzept bringen und glich nach drei Minuten zum 1:1 aus. Beide Teams schenkten sich nichts und so konnte die JSG nach weitem Abschlag des gegnerischen Torwarts erneut den Stürmer in gute Position bringen. Dieser ließ dem Keeper keine Chance und so ging die JSG erneut in Führung. Dieser Rückstand war nur von kurzer Dauer, innerhalb weniger Minuten glich der BSC zum 2:2 aus und konnte noch kurz vor dem Pausenpfiff auf 2:3 erhöhen.
Mit der knappen, aber verdienten Führung ging es in Halbzeit zwei. Der BSC musste nach wenigen Minuten den 3:3-Ausgleichstreffer durch ein Eigentor bei einem Klärungsversuch hinnehmen. Jetzt spielte aber nur noch ein Team, schöne Passstafetten, schnelle Flankenläufe und kompromisslose Zweikämpfe sorgten für weitere fünf Treffer innerhalb von zehn Minuten. Die JSG wurde regelrecht überrannt und konnte sich nicht mehr aus der eigenen Hälfte befreien. Mit ein bisschen mehr Glück im Abschluss wäre auch ein zweistelliger Sieg drin gewesen. Es spielten: Robin – Ibrahim – Erdem – Kuba (3) – Soykan (3) – Mert (1) – Emir – (1)– Dariush – Berk Trainer: Alain/Ronald.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Unternehmen stellen sich vor...

niegl - computer & IT services

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X