Eine durchwachsene Bilanz

Tennisklub Mörfelden.

WENIG ENTGEGENZUSETZEN hatten die Herren 30 vom TKM Mörfelden am Wochenende ihren Gegnern vom TC Bickenbach. Lediglich das Doppel mit Marc Bescher (im Bild) und Thorsten Pfannebecker hielt lange stand, unterlag am Ende aber knapp im Match-Tiebreak mit 7:10. (Foto. A. Keim)

Durchwachsen fällt die Bilanz der TKM-Teams am vorletzten Spieltag der Medenrunde vor der Sommerpause aus. Nur die Herren 50 und 70 können sich über Siege freuen.
 

Die Damenmannschaft hatte beim TVH Rüsselsheim nichts zu bestellen und kam mit 3:11 unter die Räder. Alle Einzel gingen glatt in zwei Sätzen verloren, für die einzigen Zähler sorgte das Doppel Natalie Kohn und Carina Morgen. Zu Null mussten sich gar die Herren 30 im Auswärtsspiel beim TC Bickenbach geschlagen geben. Hier hatte nur das Doppel Thorsten Pfanneb‧ecker und Marc Bescher den Gastgebern etwas entgegenzusetzen, unterlag aber letztlich knapp im Match-Tiebreak mit 7:10.
Die Herren 40 kehrten mit einer nicht unbedingt zu erwartenden 5:9-Niederlage aus Nauheim zurück. In den Einzeln konnte nur Schahram Lessani punkten, der nach anfänglichen Schwierigkeiten seinem Kontrahenten letztlich keine Chance ließ. Joachim Schmid und Markus Liebermann hätten ihr Spitzendoppel dann wohl auch ohne die verletzungsbedingte Aufgabe der Gegner gewonnen, lagen sie doch bereits recht deutlich in Führung. Leider schafften es Gerd Keim und Schahram Lessani trotz großem Kampf nicht, der Begegnung noch eine entscheidende Wende zu geben. Sie verloren ihr Doppel mit 3:6 und 4:6.
Besser machten es die Herren 50, die den TC Lampertheim mit 16:5 nach Hause schickten. Während Gerold Weil sich im Spitzeneinzel geschlagen geben musste, punkteten seine Mannschaftskameraden Werner Gernandt, Werner Fischer, Klaus Becker, Mohamed Soliman und Frank Müller, wobei nur Klaus Becker in den Match-Tiebreak gehen musste, in dem er dann einmal mehr seine Nervenstärke unter Beweis stellte. In den Doppeln machten Gerold Weil/Mohamed Soliman sowie Werner Fischer und Dieter Pfannebecker mit klaren Zwei-Satz-Siegen alles klar. Gernandt/Becker hätten die Sache noch deutlicher gestalten können, unterlagen aber knapp im Match-Tiebreak.
Die Herren 70 zeigten sich von ihrer Niederlage in der letzten Woche bestens erholt und ließen den Gästen vom TC Zwingenberg beim 12:2 keine Chance. Nur Günter Rostek verlor sein Einzel denkbar knapp mit 7:6, 3:6 und 7:10, während Manfred Ey, Conrad Hoffmann (in drei hart umkämpften Sätzen) und Winfried Gischewski schon die Weichen für den deutlichen Heimsieg stellten. Die Doppel Ey/Hoffmann und Gischewski/Rostek machten jeweils in zwei Sätzen den Erfolg komplett. (gk)

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3 (4 Bewertungen)

Unternehmen stellen sich vor...

niegl - computer & IT services

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X