Defensive steht sicher

SKV Mörfelden – Volleyball. SKV Mörfelden – TV Zeilhard 3:0 (25:20; 25:14; 25:13).

NEUES SELBSTBEWUSSTSEIN tankten die SKV-Damen im Spiel gegen Zeilhard. Hier verwandelt Kirsten Jungmann ihren Angriff. (Foto: Sonnabend)

Die im Vorbericht erwähnte Verunsicherung der SKV Damen war schon beim warm machen mit Händen zu greifen. Umso wichtiger waren die ersten Punkte auf Mörfelder Seite. Zwar war der gesamt erste Satz anfangs recht wackelig, aber da die SKV immerfort in Führung lag, wurde er mit fortschreitender Spielzeit immer sicherer. Vor allem das Umschalten von Annahme/Abwehr in den Griff funktionierte und Fabienne Röll konnte ihre Angreiferinnen variable einsetzen. Da auch die Blockpositionen diszipliniert eingenommen wurden konnten zahlreiche Angriffe des TV Zeilhard entschärft oder zu direkten Punktgewinnen verwandelt werden.

Mit der souveränen Satzführung im Rücken wurden auch im zweiten und dritten Satz die Angriffe der Odenwälderinnen immer wieder von der kämpfenden SKV-Defensive entschärft und in eigene Punktgewinne umgemünzt. Dieser klare Sieg ist für den weiteren Verlauf der Punktrunde deshalb von großer Bedeutung, weil die Mannschaft erkannt hat, dass der Erfolg zunächst von der Defensivarbeit abhängt und nur über sie zu Punktgewinnen kommt.
SKV Mörfelden – TV Dreieichenhain 3:0 (25:19; 25:16; 25:18). Das neu erworbene Selbstbewusstsein bekam dann der leicht favorisierte TV Dreieichhain zu spüren. Die Verunsicherung aus dem letzten Auswärtsspiel in Auerbach wich jetzt endgültig einer neuen Sicherheit. Lediglich im letzten Satz wackelte der SKV ein wenig, als Dreieichhain zweimal einen deutlichen Rückstand verkürzen konnte, aber eine Auszeit bei 11:6 brachte die Mörfelderinnen zurück in die Erfolgsspur und zum zweiten 3:0-Sieg an diesem Heimspieltag.
Am kommen Wochenende muss die SKV beim Meisterschaftsanwärten DSW Darmstadt antreten. Sicherlich keine leichte Aufgabe aber mit diesen beiden Erfolgen im Rücken hat man die Abstand zum Tabellenkeller deutlich vergrößert und kann mit einer gewissen Gelassenheit und Zuversicht nach Darmstadt fahren.
Es spielten: Simone Buch, Sandra Grosch, Juliane Henning Julia Schawag, Kirsten Jungmann, Amela Hoxha, Julia Vietheer, Katarina Steblou Corina Kolhl, Tanja Jungbluth und Fabienne Röll. (ll)

Noch keine Bewertungen vorhanden

Unternehmen stellen sich vor...

niegl-computer Systeme & Service

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X