B-Jugend bleibt in der Hessenliga

Rot-Weiß Walldorf – Jugendfußball. Ergebnisse vom Wochenende: SG Rosenhöhe – RW A1 6:2,

DEN KLASSENERHALT GESICHERT haben sich Emrah Polat (in rot) und seine Mannschaftskameraden der Rot-Weiß B-Jugend. Die Walldorfer gewannen ihr Heimspiel gegen Rot-Weiß Darmstadt mit 2:0 Toren und dürfen somit auch in der nächsten Saison in der Hessenliga spielen. (Foto: A. Keim)

A1: Das letzte Punktspiel sollte eigentlich ein Endspiel bei der SG Rosenhöhe um den Abstieg in der Hessenliga werden. Nach den letzten Ergebnissen waren aber die Tabellenränge schon gemacht und so wurde es nur noch ein „Freundschaftsspiel“, das man aber auch gerne gewonnen hätte. In der Anfangsphase begannen die Walldorfer noch recht forsch und hatten auch in der neunten Minute durch Stefan Kresovic, nach Zuspiel von Steffen Gernandt ihre erste Torchance. Um so überraschter war man, als der erste ernst zu nehmende Angriff der Hausherren in der 15. Minute bereits das 1:0 brachte. Mit diesem Treffer kippte das Spiel und bereits der nächste Angriff, bei dem der Ball bis in den Fünf-Meterraum gespielt wurde und nur ein Fuß des Stürmers langte um den Ball über die Torlinie, zum 2:0 zu bringen.

 Es war nicht nur die SG die Torgelegenheiten hatte, aber sie konnte ihre Angriffe fast immer mit einem Treffer abschließen. So auch in der 25. Minute, als ein schnell ausgeführter Freistoß im langen Eck zum 3:0 einschlug. Nur drei Minuten später konnte Nino Suserski erfolgreich einen Alleingang der SG Rosenhöhe mit einer guten Parade verhindern. Aber in der 35. Minute war auch er machtlos, als der Stürmer schön in der Spitze angespielt wurde und noch mal quer legte zum freistehenden Mitspieler und dieser keine Mühe hatte, dass 4:0 zu erzielen. Der gleiche Spielzug folgte nur drei Minuten später mit dem Erfolg, dass es nun 5:0 stand. Kurz vor der Halbzeitpause war es dann Steffen Gernandt, der für die Rot-Weißen zum Torerfolg kam.
Auch nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber das gefährlichere Team. So kamen sie mit einem schnellen Konter und einem Pass auf den freistehenden Mitspieler zum 6:1. Der letzte Treffer in diesem Spiel, und auch der Saison für die Walldorfer, gelang Darko Brankovic mit einem Aufsetzer aus 25 Metern zum 6:2. Zwar hatte die Spielgemeinschaft noch zwei weitere klare Tormöglichkeiten, aber bei diesem deutlichen Vorsprung wurden diese verschmerzt. Während man in der Vorrunde die SG Rosenhöhe noch mit 5:0 besiegen konnte, zeigte die Rückrunde, dass dem Team doch die Substanz fehlt und es nicht zufällig auf einem Abstiegsplatz die Saison beendet.
B1: Am Samstag kam es im letzten Punktspiel der Hessenliga-Saison zum zunächst einmal vorentscheidenden Spiel um den Klassenverbleib zwischen den B-Junioren von RW Walldorf gegen Rot Weiß Darmstadt. Leider hatte es das Walldorfer Team in der Vorwoche im Nachholspiel gegen die SG Rosenhöhe mit einer knappen und vermeidbaren 0:1-Niederlage verpasst, sich für das Spiel gegen Rot-Weiß Darmstadt eine bessere Ausgangssituation zu verschaffen. Vor dem Spiel gegen Rot-Weiß Darmstadt hatten die Walldorfer Rot-Weißen zwei Punkte Rückstand auf Darmstadt. Walldorf benötigte unbedingt einen Sieg, während Darmstadt bereits ein Unentschieden für den sicheren Klassenerhalt gereicht hätte. Vor einer stattlichen Kulisse von rund 200 Zuschauern, darunter auch viele Jugendspieler von Rot-Weiß Walldorf, entwickelte sich zunächst ein auf beiden Seiten verhaltenes Spiel mit wenig Strafraumszenen oder Torabschlüssen. Torlos ging es in die Halbzeitpause.
Seitens der Trainer gab es in der Halbzeitansprache nur wenig zu kritisieren, allerdings fehlten die klaren Torchancen und dies sollte sich in der zweiten Halbzeit ändern. Zunächst konnte mein keine große Veränderung feststellen, aber mit zunehmender Spieldauer häuften sich die Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Einen absoluten Sahnetag erwischte Walldorfs Torhüter Kevin Darmstädter, der vielversprechende Torabschlüsse der Darmstädter abwehren konnte, wenn es brenzlig wurde. In der 60. Minute gelang durch einen direkt verwandelten Freistoß von Mert Say die zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente Führung für Walldorf. Der Freistoß klatschte an die Unterkannte der Latte von wo aus er zunächst hinter die Linie sprang und von dort den Weg wieder aus dem Tor fand. Nun waren die Darmstädter gefordert und entwickelten mehr Druck in Richtung Walldorfer Tor. Die beste Gelegenheit zum Ausgleich vereitelte Kevin Darmstädter, in dem er einen Foulelfmeter nach Handspiel parieren konnte. In der Folge konnte er durch weitere Paraden sein Team im Spiel halten. Die endgültige Entscheidung fiel in der 79. Minute, als Samet Demir einen von Jonas Eigler eingeleiteten Konter erfolgreich zum 2:0 abschließen konnte. Nach einer lange Zeit als nicht mehr für möglich gehaltenen Aufholjagd, konnten sich die Mannschaft und deren Trainer somit am letzten Spieltag für den nicht nachlassenden Trainingsfleiß mit dem späten Klassenerhalt belohnen.
Somit geht es für die B1 von Rot-Weiß Walldorf in die nunmehr vierte Saison in der Hessenliga.
B2: Im letzten Saisonspiel musste Walldorf beim TV Haßloch antreten und zeigte dort auch wieder eine ordentliche Leistung. Am Ende stand allerdings eine viel zu hohe Niederlage zu Buche, die aber ausschließlich auf individuelle Fehler einiger Defensivakteure zurück zu führen ist. So konnten die Gastgeber bereits zur Pause mit 3:1 führen. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer markierte Soufian Lazaar. In der zweiten Halbzeit erhöhte Walldorf den Druck und wurde durch den 2:3-Anschlusstreffer durch Rafael Silva Barbosa belohnt. Weitere Torchancen wurden danach vergeben und in der Endphase begab sich ein Abwehrspieler in eine Tiefschlafphase und ermöglichte so den Haßlochern zwei weitere Tore. Dies war besonders ärgerlich, denn die Mannschaft hatte sehr engagiert gespielt und gekämpft und wird insbesondere von einigen Abwehrspielern um den verdienten Lohn gebracht. (gb)

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Unternehmen stellen sich vor...

niegl-computer Systeme & Service

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X