Applaus für Kunstrad-Nachwuchs

SKV Mörfelden – Kunstrad.

MIT BRAVOUR meisterten die Kunstradfahrerinnen der SKV beim Mörfelder Pokal ihre Übungen, so wie hier der Einrad-Vierer. (Foto: A. Keim)

Am Wochenende fand in der Kurt-Bachmann-Halle der Mörfelder Pokal statt. Es hatten sich im Vorfeld 106 Starter aus 29 verschiedenen Vereinen für diesen Wettbewerb angemeldet.

Unter anderem war eine Starterin aus Belgien am Start. Leider lag dieser Termin auf dem Wochenende an dem auch die Europameisterschaft der Junioren im Hallenradsport statt fand. Daher kamen dieses Jahr nicht so viele internationale Teilnehmer wie im letzten Jahr. Das tat der Veranstaltung aber keinen Abbruch. Auch so war es ein rundum gelungener Wettkampf, mit dem es der Wettergott wie fast jedes Jahr gut gemeint hat und den Veranstaltern und Teilnehmern Temperaturen um 27 Grad beschert hat. Dadurch wurde es am Nachmittag schon recht warm in der Halle.
Im 4er Kunstfahren der Juniorinnen U19 waren Verena Hammes, Janina Schulz, Jarmila Stiller und Pia Hentzel am Start. Man merkte ihnen ein wenig an, dass die Anspannung nicht mehr ganz so groß war wie vor zwei Wochen auf der Deutschen Meisterschaft. Sie zeigten zwar wieder ein fast vollständig gelungenes Programm, lediglich beim Außenstern Steiger rückwärts angefahren mussten zwei Sportlerinnen vom Rad absteigen, da die Griffverbindung nicht richtig zustande kam. Am Ende zeigte die Ergebnistafel eine Punktzahl von 126,10 Punkten an, was zum ersten Platz vor der Mannschaft auf Wiesbaden-Erbenheim reichte.
Im 6er Kunstfahren der Juniorinnen mit Alexandra Schulz, Pia Hentzel, Laura Schneiker, Verena Hammes, Janina Schulz und Jarmila Stiller, haben die jungen Damen auch ein sehr schönes Programm vor dem heimischen Publikum gezeigt. Auch hierbei ging leider eine Übung schief und eine Sportlerin stieg vom Rad ab. Das Ergebnis von 126,73 Punkten war aber trotzdem sehr gut und reichte auch hier zum Sieg.
Im 6er Einradfahren der Frauen gingen Corinna Hein, Elena Zippel, Hannah Hechler, Lisa Hofmann, Pia Stiller und Anna Hechler für die SKV Mörfelden an den Start. Die 6er Mannschaft fuhr ein sicheres und schönes Programm. Ohne größere Fehler oder Unsicherheiten erreichten sie ein Punktzahl von 119,70 Punkten. Für die sechs bedeutet dies Platz eins und eine neue persönliche Bestleistung.
Hannah Hechler, Lisa Hofmann, Pia Stiller und Anna Hechler gingen im 4er Einradfahren der Frauen für die SKV Mörfelden an den Start. Leider kam es bei zwei Übungen zu leichten Unsicherheiten, die auch vom Kampfgericht gesehen und abgewertet wurden. Dennoch fuhren sie ein gutes Programm und konnten sich mit 112, 70 Punkten den ersten Platz sichern.
Im 6er Einradfahren der Juniorinnen erreichte die zweite Mannschaft der SKV Mörfelden mit Alisa Finkel, Alicia Wauer, Sandra Hentzel, Kim Zartin, Pauline Hechler und Jördis Pade 88,14 Punkte. Sie fuhren ein sicheres Programm. Bei der halben Standdrehung kam es jedoch zu einem Sturz. Trotz alledem bedeutete dies für die sechs jungen Daumen eine neue persönliche Bestleistung und den zweiten Platz.
Sandra Hentzel, Kim Zartin, Pauline Hechler und Jördis Pade erreichten knapp über 81 Punkte. Die zweite Mannschaft der SKV Mörfelden zeigte ein paar Unsicherheiten. Auch kam es bei einer Übung zu zwei Stürzen. Die schwierigen Übungen meisterten sie jedoch mit Bravur und erreichten am Ende einen guten zweiten Platz.
Der diesjährige Mörfelder Pokal war der erste Wettkampf überhaupt für zwei Mörfelder 6er Kunstradmannschaften in der Altersklasse Schüler U11. Dementsprechend nervös waren die sechs Mädels Jessica Brehm, Mahlen Cezanne, Annalena Farkas, Lea Maurer, Josephine Plath und Zoe Tron vor ihrem Start. Sie zeigten ein sehr schönes Programm, wobei es lediglich bei einer Übung zur kompletten Abwertung kam, da eine Sportlerin schon die nächste Übung fahren wollte. Dazu kamen noch einige Ungleichmäßigkeiten und am Ende standen 4,69 Punkte auf der Anzeigetafel. Als letztes auf der Fahrfläche eins startete die zweite Mannschaft mit Celine Stamm, Dana Zartin, Kimberly Schaffner, Lisa Jungmann, Sarah Kaplan und Fiyona Amanuel. Für die sechs kleinen Mädchen war es der erste Wettkampf. Sie fuhren trotz kleineren Fehlern ein schönes Programm und wurden nicht nur mit 4,40 Punkte sondern auch mit einem tobenden Applaus belohnt. Beide Schüler-Mannschaften starteten mangels Lizenz außer Konkurrenz. (ig)

Noch keine Bewertungen vorhanden

Unternehmen stellen sich vor...

niegl-computer Systeme & Service

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X