6er Einradteam der SKV Mörfelden mit neuer Kür

Wettkampf per Livestream: Sportler belegen beim internationalen Online-Cup Platz sieben

Kamera statt Zuschauer und Jury: Jördis Pade, Sarah Rutsch, Kelly Rossmann, Vanessa Baier, Jarmila Stiller und Leah Rossmann (von links) präsentierten ihre neue Kür im Videostream. (Foto: SKV)

SKV Mörfelden – Radsport (pg). Fünf Monate Wettkampfpause hatte der Corona-Lockdown für die 6er und 4er Einradmannschaft der SKV Mörfelden zur Folge. Die amtierenden Deutschen Meister starteten am vergangenen Wochenende bei ihrem ersten internationalen Online-Cup.

Aufgrund der Pandemie mussten auch die sechs jungen Damen eine dreimonatige Trainingspause einlegen, da die Sporthallen gesperrt und Kontaktsport ebenfalls nicht erlaubt war. Mit Home-Training – Workouts und Armtraining via Videokonferenz – hielten sie sich in dieser Zeit fit.
Beim Online-Wettkampf starteten ungefähr 50 Mannschaften. Die teilnehmenden Teams kamen aus Deutschland, der Schweiz, aus Österreich, den USA, aus Belgien und Ungarn.
Für die Union Cycliste Internationale war dies die zweite Form eines solchen Wettkampfes. Bei dieser Form von Online-Cups präsentieren die teilnehmenden Mannschaften ihre Kür in der heimischen Halle, welche per Livestream an die Komissäre und Zuschauer übertragen wird. Den Heimvorteil konnten die Sportlerinnen diesmal jedoch nur bedingt für sich nutzen. Denn aufgrund der erhöhten Fallzahlen in Mörfelden-Walldorf und entsprechend angepassten Corona-Maßnahmen, mussten sie kurzfristig in eine andere Halle ausweichen.

Online-Cup als Möglichkeit, sich coronakonform zu messen

Als Erste gingen Jarmila Stiller, Leah Rossmann, Sarah Rutsch und Vanessa Baier im 4er Einrad der Frauen an den Start. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, den Livestream ordnungsgemäß zu starten, zeigten die Vier ein sicheres Programm. Jedoch schlichen sich einige Unsicherheiten ein. Dies machte sich vor allem an dem ungewohnten Hallenboden bemerkbar. Ihr größtes Problem war die Zeit. So verpassten sie es knapp, die 25 Übungen in fünf Minuten zu präsentieren. Dennoch waren die Vier mit ihrer Darbietung zufrieden und konnten in der Gesamtwertung einen hervorragenden 3. Platz erreichen. 
Zusammen mit Kelly Rossmann und Jördis Pade ging es kurze Zeit später im 6er Einrad weiter. Auch hier zeigten sich bei den Sechs die Boden-
unsicherheiten, was zu einem Sturz zwischen den Übungen führte. Alle neuen Übungen sind den sechs Damen gelungen. Mit einem guten 7. Platz in der Gesamtwertung zeigten sie sich sichtlich zufrieden. Auch wenn die Wettkampfbedingungen etwas anders waren als sonst, fand der Online-Cup bei den Sportlerinnen Anklang. Der Online-Wettkampf stelle eine „coronakonforme“, wenn auch auf den ersten Blick ungewohnte Möglichkeit dar sich auf internationaler sportlicher Ebene zu messen, so das Resümee. Vorerst war es in dieser Saison wahrscheinlich der letzte Wettkampf für die Sechs, denn sowohl der Bundespokal als auch die Deutschen Meisterschaften zum Ende des Jahres wurden abgesagt. Dennoch blickt die Mannschaft zuversichtlich in die neue Saison 2021 und freut sich, ihr Können im Deutschen Meister-Trikot zu präsentieren.
Noch keine Bewertungen vorhanden

Unternehmen stellen sich vor...

niegl - computer & IT services

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X