Lions Club Mörfelden-Walldorf unterstützt Speisekammer

130 Weihnachtstüten an die Kunden verteilt

Teilten die Weihnachtstüten an die Menschen aus (von links): Frederic Krahn und Rüdiger Schumacher vom Lions Club sowie Ute Behring von der Speisekammer. (Foto: Schüler)

Mörfelden-Walldorf (msh). Groß war die Freude bei den Klienten der Mörfelder Speisekammer kurz vor Weihnachten. Der Lions Club hatte wieder zahlreiche Weihnachtstüten gespendet und erfreute so die Menschen zum Fest.

Gut bepackt gingen alle Anwesenden nach Hause. Denn nicht nur die Weihnachtstüte und den Lions-Kalender konnten die Kunden der Speisekammer des Sozialpsychiatrischen Vereins mit nach Hause nehmen. Auch die verbliebenen Geschenke für Kinder, organisiert von der evangelischen Kirchengemeinde in Walldorf (wir haben berichtet), wurden an diesem Termin ausgeteilt. „Wir haben aufgrund der vielen Klienten zwei Besuchergruppen, die abwechselnd zu uns kommen. Die gelbe Gruppe in einer Woche, die blaue in der nächsten“, erklärte Saskia Akbari das Vorgehen der Einrichtung, um den Andrang nicht erst seit Pandemiezeiten möglichst gut zu verteilen. Und so wurden die ersten Weihnachtsgeschenke für die Kinder der Besucher bereits vor über zwei Wochen ausgegeben – zusammen mit den ersten der insgesamt 130 Weihnachtstüten, die der Lions Club in diesem Jahr zur Verfügung gestellt hatte.

Kaum Veranstaltungen, weniger Spendengelder

„Wir haben in diesem Jahr leider nicht so große Möglichkeiten gehabt, mit Veranstaltungen und Aktionen Spendengelder zu gewinnen“, berichtete Rüdiger Schumacher, und war wie seine Club-Kollegen froh, als Frederic Krahn ein guter Einfall kam.
„Ich bin Mitglied des Lions Clubs und habe dann bei BNP Paribas angefragt, ob sie sich nicht engagieren wollen. Die Stiftung der BNP Paribas hat in diesem Jahr schon rund 40 000 Euro an die Tafeln gespendet und ich freute mich, als die Zusage über 2000 Euro kam“, erklärte Krahn. Der Lions Club gab ebenfalls noch eine Spende hinzu, sodass in jeder der insgesamt 130 Weihnachtstüten Lebensmittel im Wert von rund 20 Euro steckten.
Ute Behring von der Speisekammer hatte die Spende angenommen, denn sie wusste am besten, woran es in der Ausgabestelle des Sozialpsychiatrischen Vereins am meisten fehlt. „Wir haben eine Menge Obst, Gemüse oder Brot oder zurzeit eben Lebkuchen und Schokolade. Aber es mangelt uns immer an haltbaren Lebensmitteln: Nudeln, Reis, Kaffee, Tee oder Waschmittel und Hygieneartikel“, erklärte Behring, die sich daher freute, diese Dinge in größeren Mengen einkaufen und verteilen zu können.

Blumengroßhandel spendete 160 Lions-Kalender mit Gewinnen

Weiterhin wurden vom Lions Club noch 160 Exemplare des Lions-Weihnachtskalenders ausgegeben – und hier stecken hinter vielen Türchen tolle Gewinne. „Die Nummern haben wir ja bereits gezogen, jetzt sind wir gespannt, ob sich hier noch einige Gewinner melden. Vor einigen Jahren haben wir einen Brief bekommen von einer Frau, die den Kalender hier bei der Weihnachtstüten-Ausgabe bekam und die eine Wochenendreise gewonnen hatte. Für sie die erste Urlaubsreise mit ihrem Mann zusammen“, erzählte Rüdiger Schumacher.
Der Walldorfer Blumengroßhandel Valentins hatte die 160 Kalender gekauft und sie an die Kunden der Speisekammer sowie die ehrenamtlichen Helfer des Sozialpsychiatrischen Vereins gespendet.
Dessen neue Bereichsleiterin, Saskia Akbari, war überwältigt von der Aktion. „Ich erlebe die Weihnachtszeit und die Aktionen hier zum ersten Mal. Die Tüten sind eine große Hilfe, und die Leute fragen immer schon, ob es diese wieder gibt“, sagte sie mit Blick auf den Andrang im Hof der Einrichtung in der Langgasse.
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Unternehmen stellen sich vor...

niegl - computer & IT services

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X