Kampagneneröffnung der Sandhasen im Bürgerhaus

Ausverkaufte Narrenfahrt nach Disneyland

EINE FLOTTE POLKA tanzten die Backfische der Sandhasen bei der Kampagneneröffnung im Bürgerhaus. (Foto: Schüler)

Mörfelden-Walldorf (msh). „Sandhas – hopp hopp“, „Merfelle – helau“ hieß es am Freitagabend immer wieder im Mörfelder Bürgerhaus. Groß gefeiert wurde die Kampagneneröffnung von den Mörfelder „Sandhasen“ und rund 180 Besuchern, die sich auf die fünfte Jahreszeit sehr freuen und einen Einblick in das Programm der diesjährigen Sitzungen gewährten.

Den engagierten Karnavalisten gelang der Übergang vom letztjährigen Motto „Braustübl“ zum diesjährigen „Disneyland“ problemlos. Der erste Vorsitzende der Sandhasen Alexander Meidt eröffnete die Sitzung und übergab dann das Zepter an Klaus Huber, der zusammen mit Sitzungspräsidentin Marion Zwilling durch das kurzweilige Programm führte. Die „Kleinsten“ des Vereins setzten anschließend den ersten Höhepunkt des Abends. Zur Musik des beliebten Disney-Films „Vaiana“ traten die 13 jungen Damen im Alter zwischen drei und acht Jahren auf und bekamen viel Applaus. Stolz waren anschließend die Trainerinnen Marion Zwilling, Yvonne Meidt und Daniela Jörges auf die Leistung der Jüngsten und auch Sitzungspräsident Klaus Huber lobte den gelungenen Auftritt.

„Fröhlichkeit bis Aschermittwoch“ als Bedingung

Den beiden Sitzungspräsidenten stand es im Anschluss zu, das Komitee auf die Kampagne einzuschwören. So wurde den Männern das Versprechen abgerungen, künftig nur im Stehen zu pinkeln und den Frauen die Türen offen zu halten, damit diese nicht mit dem Nudelholz dahinterstehen können. Ebenso wurde „Fröhlichkeit bis Aschermittwoch“ als Bedingung für die kommenden Wochen verabschiedet, ehe die beiden Tanzmariechen des Vereins Josefine Mihalic und Julia Keßler ihren großen Auftritt hatten. Klaus Gerandt wurde im Programmverlauf als neuer Senator vereidigt, zahlreiche Mitglieder für elf Jahre, zwei Mal elf Jahre und drei Mal elf Jahre bei den Sandhasen geehrt.
Als Figuren aus „Mary Poppins“ kamen die 20 „Kadetten“ auf die Bühne. Die Mädchen im Alter zwischen neun und dreizehn Jahren wussten mit ihren Tanzauftritten zu den Melodien des Disney-Klassikers zu begeistern. Bei „Supercalifragilistischexpialigetisch“ machte der ganze Saal mit, und auch „Chim Chim Cheri“ durfte nicht fehlen. Ihren Showteil zeigte die Garde der Backfische, ehe die „Lust und Laune Gruppe“ mit einem Medley verkündete „Wir fahren nach Disneyland“. 

Erster Auftritt für die „Havanna Lerchen“

Nach der Pause traten die „Havanna Lerchen“ das erste Mal auf. Die neueste Gruppe der Sandhasen betrat unter tosendem Applaus die Bühne. „Du hast dir doch eine Präsidentengarde gewünscht aus attraktiven Mädels, die alle volljährig sind und auch mal einen trinken können“, frotzelte Trainerin Natalie Fendt-Bohrer bei der Ankündigung des Auftritts mit Sitzungspräsident Klaus Huber. Zu einer modernen Version von „Biene Maja“ tanzten die sieben Damen und bekamen viel Applaus. Die Zugabe der Damen musste jedoch ausfallen, für diese sorgte der Sitzungspräsident mit einem Spagat selber. Anschließend begeisterten die Backfische noch einmal, dieses Mal mit einer Polka, bevor mit Sven Tolksdorf ein „Stadtwerkefacharbeiter“ auf die Bühne kam. Er sorgte für das Protokoll mit einer Menge Lokalkolorit und begrüßte den ehemaligen Bürgermeister Heinz-Peter Becker. „Ein Kinobetreiber ist nun an der Macht – ja, wer hätte das vorher gedacht“, blickte er auf den Ausgang der Bürgermeisterwahlen zurück.
Auch die Garde „Melodies“ zeigte eine Polka, ehe zehn „Panzerknacker“ des Männerballetts auf die Bühne kamen. Sie zeigten einen peppigen Auftritt und sorgten für ordentlich Stimmung im Saal. „Das war aber nur etwa ein Drittel des Auftritts für die diesjährige Kampagne. Wer mehr sehen möchte, muss zur Kostümsitzung kommen“, verriet Trainerin Marion Zwilling, die diese lustige Truppe zusammen mit Yvonne Meidt und Nicole Slotta betreut. Zum Abschluss kamen noch einmal alle Mitwirkenden auf die Bühne, ehe der Abend an der Sektbar gemütlich ausklingen konnte. „Am Sonntag gehen wir zur letzten Sitzung der Walldorfer Buschspatzen. Da wollen wir Solidarität zeigen, es ist schade, dass es die letzte Sitzung ist“, kündigte Sitzungspräsident Klaus Huber abschließend an.

Lesen Sie außerdem:

Sandhasen feiern Kampagnenstart 2018 mit Gardetänzen und Bissigem aus der Bütt

Noch keine Bewertungen vorhanden

Unternehmen stellen sich vor...

niegl - computer & IT services

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X