Startseite | Mörfelden-Walldorf

Heißes Jubiläumsfest beim ASV

Tausende Besucher zog es an den Schnepfensee – Spaß beim Schnupperangeln

BOOTCHENFAHREN: Einmal selbst Kapitän sein konnten die Kinder bei den Schiffsmodellbauern der SMAW. (Foto: Dormehl)

Mörfelden-Walldorf. Rekordhitze und Rekordbesucherzahlen – auf das wärmste Wochenende in diesem Jahr fiel das Hüttenfest am Schnepfensee des Angelsportvereins Mörfelden (ASV). Trotz der heißen Temperaturen strömten tausende Besucher auf das Vereinsgelände der Angler. Bei Livemusik, gutem Essen, kühlen Getränken und in einem schönen Ambiente feierten sie gemeinsam mit den Mitgliedern das 50-jährige Bestehen des ASV.
 

„Am Freitag war unser Spitzentag. Alle Bänke waren besetzt, so dass einige Leute stehen mussten“, berichtete Schriftführer Claus Bayer. Seiner Schätzung nach rockte die Band „Jabbah“ vor eintausend Besuchern. Fünf Stunden lang sorgten die Lokalmatadoren für ausgelassene Stimmung. Vor weniger Publikum spielte die „Boom Gang“ am Samstagabend, doch tat das der guten Laune keinen Abbruch.
Kapitän spielen konnten die Besucher bei den Schiffsmodellbauern der SMAW, die ein Wasserbecken aufgebaut hatten und ihre Boote zur Verfügung stellten. Kinder konnten am Sonntag unter professioneller Anleitung beim Schnupper‧angeln ihr Glück versuchen.
Obwohl die Rute mit ihren fünf Metern fast drei Mal so groß war wie sie selbst, fing dabei die siebenjährige Lena in einer Viertelstunde sechs Fische. „Mein Onkel angelt, und er hat mir gezeigt, wie man es macht“, lächelte sie stolz. Auch der elfjährige Lucas und der neunjährige Felix probierten sich beim Stippangeln aus. „Maden sind aber nicht so mein Ding“, sagte Felix.
Später konnten die Kinder ihren Fang in zwei Aquarien begutachten. Außerdem betrachteten sie unter drei aufgestellten Mikroskopen Urzeitkrebse, Mückenlarven und Wasserflöhe.
„Es ist schön zu sehen, dass so viele Leute noch Interesse an der Natur und am Angeln haben“, sagte Jugendwart Christian Philipp. Dennoch mangele es dem ASV an Nachwuchs. Nur 20 von 150 Mitgliedern sind Jugendliche unter 16 Jahren.
Die Aktiven des Vereins hatten am Festwochenende alle Hände voll zu tun. Allein über 1500 Portionen Fisch wurden verkauft. Abgerundet wurde das Angebot mit einer großen Auswahl an selbstgebackenen Kuchen und Torten von der evangelischen Frauenhilfe Mörfelden.
„Diese fünf anstrengenden Tage waren nur mit einer guten Mannschaft zu bewältigen“, lobte Vorsitzender Dirk Schumann. Die rund 40 Helfer seien nach kurzen Nächten und langen Tagen stets wieder gut gelaunt ans Werk gegangen. Die harte Arbeit habe sich gelohnt, das erwirtschaftete Geld will der ASV in die Hege und Pflege der Seen investieren.
„Wir haben große Probleme mit Schwarzanglern und Badegästen. Auch wenn wir gerne bei so heißen Temperaturen in den See springen würden, machen wir das nicht“, sagte Schumann. Ein Drittel der Gesamtfläche der Seen ist nämlich Naturschutzgebiet. Eine große Artenvielfalt findet sich rund um die Seen. „Diese muss geschützt werden“, betonte Schumann. (dor)

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)

Unternehmen stellen sich vor...

niegl-computer Systeme & Service

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt!

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert