Vandalismus auf Feuerwehrübungsplatz
Polizei sucht Zeugen!

Darmstadt-Arheilgen (ots) - Auf einem Übungs-und Ausbildungsplatz
der Darmstädter Feuerwehr in der Weiterstädter Landstraße haben
bislang noch unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag (13.-14.6.)
gewütet und eine Spur der Zerstörung hinterlassen. Die Kriminellen
verschafften sich in der Zeit zwischen Mittwochabend und
Donnerstagmorgen, 9 Uhr, unberechtigt Zugang zu dem Gelände und
ließen ihrer blinden Vernichtungswut freien Lauf. An einem Bus, der
den hauptamtlichen und freiwilligen Helfern von einem
Verkehrsunternehmen zum Zwecke des Bergungstrainings zur Verfügung
gestellt wurde, schlugen die Randalierer sechs Fensterscheiben ein
und setzten den Fahrersitz in Brand. Ersten Erkenntnissen nach haben
die Täter offenbar die Flammen selbstständig gelöscht, jedoch hat das
Feuer die Sitzfläche unwiderruflich beschädigt. Neben dem Bus
gerieten weitere acht Übungsautos auf dem Gelände in das Visier der
Vandalen. Sie schlugen zahlreiche Heckscheiben ein und montierten
teilweise Elektronik ab. Aus einem Hybrid Fahrzeug, welches auch als
Anschauungsobjekt für mögliche Brandursachenstellen verwendet wurde,
entwendeten die Täter die gesamte Bordelektronik sowie die
Autobatterie und das Kühlaggregat. Der verursachte Materialschaden
wird derzeit auf eine Höhe von etwa 8000 Euro geschätzt. Demgegenüber
steht jedoch ein nicht messbarer ideeller Schaden. Die Fahrzeuge
dienten der Feuerwehr hauptsächlich als Möglichkeit, Bergungs-und
Rettungsarbeiten zu üben um ein weiteres professionelles Handeln in
zukünftigen Notsituationen gewährleisten zu können. Durch die
Materialschäden sind die Fahrzeuge für eine weitere Verwendung
komplett unbrauchbar geworden. Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung
ist erstattet worden. Die Ermittlungsgruppe der Polizei
Darmstadt-City ist mit den weiteren Untersuchungen des Falles betraut
und sucht Zeugen. Wer hat in der Nacht zum Donnerstag verdächtige
Wahrnehmungen in Tatortnähe gemacht? Wem sind Personen oder Fahrzeuge
aufgefallen? Alle sachdienlichen Hinweise werden von den Beamten
unter der Telefonnummer 06151/969-0 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Kathy Rosenberger
Telefon: 06151/969-2416
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh[at]polizei.hessen[dot]de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Zur Originalmeldung

Noch keine Bewertungen vorhanden

Unternehmen stellen sich vor...

niegl-computer Systeme & Service

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X