Trickbetrüger erbeutet 200 Euro und lässt Lederjacke zurück

Polizei mahnt zur Vorsicht

Darmstadt (ots) - Ein windiger Trickbetrüger trieb am
Donnerstagvormittag (8.2.) in der Herrngartenstraße sein Unwesen und
brachte einen 79-jährigen Mann um sein Bargeld. Zwischen 11 Uhr und
11.30 Uhr wurde der Geschädigte von einem unbekannten Mann aus einem
Auto heraus angesprochen. Der Betrüger gab sich als "alter" Bekannter
aus und verwickelte den Senior aus Darmstadt in ein Gespräch. Der
Täter gab vor sich in einer gesundheitlichen Notsituation zu
befinden, die einen sofortigen Klinikaufenthalt notwendig mache. Die
Aufnahmegebühr in der Klinik würde 400 Euro kosten und er selber habe
kein Geld. Guten Glaubens übergab der 79 Jährige dem Täter 200 Euro
Bargeld. Als Dank "schenkte" der Unbekannte dem hilfsbereiten Senior
eine minderwertige Lederjacke und entfernte sich danach eilig. Der
Täter wird als etwa 1,60 Meter groß und circa 60 Jahre alt
beschrieben. Er soll von kräftiger Statur sein und das Opfer aus
einem blauen Kleinwagen heraus angesprochen haben. Wer im Tatzeitraum
verdächtige Fahrzeuge in der Herrngartenstraße bemerkt hat oder
Hinweise zu der beschriebenen Person geben kann, wendet sich bitte an
die Kripo (K 21/22) in Darmstadt. Telefon: 06151/969-0. In diesem
Zusammenhang mahnt die Polizei zur Vorsicht und rät dringend von
Straßengeschäften aller Art ab.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Kathy Rosenberger
Telefon: 06151/969-2416
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh[at]polizei.hessen[dot]de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Zur Originalmeldung

Noch keine Bewertungen vorhanden


X