Falscher Polizeibeamte bestiehlt Rentnerin

Wer kann Hinweise geben? / Polizei bittet um Vorsicht! / Händigen Sie Fremden niemals Geld oder Wertsachen aus!

Griesheim. Ein Trickdieb hat am Freitagvormittag (25.11.2016) eine Rentnerin in der Pfungstädter Straße bestohlen. Gegen 09.50 Uhr hatte der Unbekannte bei der Seniorin geklingelt und sich als Polizeibeamter ausgegeben. Unter dem Vorwand, dass mehrere Einbrüche in der Nachbarschaft stattgefunden haben, forderte er die Rentnerin auf, ihm ihren Schmuck zu zeigen und zu schauen, ob auch bei ihr Schmuck oder Geld weggekommen ist. Zudem müsse er eine Spurensicherung an den Gegenständen durchführen. Gutgläubig nahm die Frau den seriös wirkenden Mann mit ins Haus. Dort nahm der Kriminellealle wertvollen Gegenstände und auch das Bargeld an sich. Noch bevor sich die ältere Frau besinnen konnte, hatte der Dieb mit seiner Beutedas Haus wieder verlassen und war geflüchtet. Die Polizei fahndete umgehend nach ihm, konnte den Mann allerdings bislang nicht stellen. Der Täter wird als circa 50 Jahre alt und zwischen 1,75 bis 1,80 Meter groß und kräftig beschrieben. Er trug zur Tatzeit eine dunkle Mütze und sprach akzentfrei Deutsch. Das Kommissariat 24 der Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall und sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Trickdieb geben können oder denen die beschriebene Person im Umfeld des Tatorts aufgefallen ist. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151 / 969-0 zu melden.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei: Geben Sie niemals, wirklich niemals, Geld oder andere Wertsachen an fremde Personen heraus! Die "richtige" Polizei würde niemals Geld fordern oder Wertsachen vorsorglich sicherstellen. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Lassen Sie sich beim geringsten Zweifel den Namen der Beamten geben und rufen Sie bei der Polizei an, um den Sachverhalt zuüberprüfen. Ihre Polizei hat dafür Verständnis und wird vor der Tür warten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium SüdhessenKlappacher Straße 14564285 DarmstadtAndrea LöbTelefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598Fax: 06151/969-2405E-Mail: pressestelle.ppsh[at]polizei.hessen[dot]de

Original-Content von: Polizeipr?sidium S?dhessen, übermittelt durch news aktuell

Noch keine Bewertungen vorhanden


X