MainSchiff-Container stehen schon

Anfang Juni öffnet neue Kita – ausgelegt auf sechs Gruppen

DURCH DIE LUFT schwebten am Montagmittag die ersten Container für die neue Kindertagesstätte MainSchiff in der Rüsselsheimer Straße. (Foto: Scherer)

Kelsterbach (nad). Kurz streift der Container hoch oben in der Luft die Baumkrone, es raschelt laut, dann schwebt er langsam über den Parkplatz in der Helfmannstraße an die vorgesehene Stelle. In der Rüsselsheimer Straße wird aktuell das Provisorium für die neue Kindertagesstätte errichtet. Anfang der Woche wurden die ersten Container für die Betreuungseinrichtung angeliefert und mit einem Kran aufgestellt.

Freier Träger der Einrichtung ist Terminal for Kids

Bereits zum Ende dieser Woche sollen alle 50 Container stehen. Ab Montag, 3. Juni, will die Kita mit dem Namen MainSchiff ihren Betrieb aufnehmen. Freier Träger der Einrichtung ist Terminal for Kids, eine Tochter der Medical Airport Service – die wiederum eine Konzerntochter des Flughafenbetreibers Fraport ist.
Ausgelegt ist die Kita auf insgesamt sechs Gruppen: fünf Ü3-Gruppen mit jeweils bis zu 25 Kindern sowie einer Kita-Gruppe für Kinder unter drei Jahren mit zwölf Kindern. Wie Bärbel Völker, kaufmännische Leiterin von Terminal for Kids, mitteilte, starte die Einrichtung zunächst mit der Kita- und einer Kindergartengruppe, insgesamt 20 Kindern.
Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit der Kinder öffne dann sukzessive eine weitere Gruppe, sodass bis Ende des Jahres insgesamt vier Gruppen betreut werden. Ab dem nächsten Jahr werden dann je nach Bedarf die letzten Gruppen geöffnet. Während die U3-Gruppe bereits voll ist, gibt es noch freie Plätze für die Ü3-Gruppen. 

Neuer Kita-Leiter kein Unbekannter

Die zweistöckige ContainerKita entsteht auf einer Fläche von insgesamt rund 800 Quadratmetern, davon sind 795 Quadratmeter reine Nutzfläche. Vorhanden seien eine kleine Aufwärmküche und ein Mehrzweckraum, so Völker. Als Außenbereich wird den Kindern der bereits vorhandene Spielplatz in der Helfmannstraße zur Verfügung gestellt. „Der wird noch modernisiert“, berichtete Völker und stehe, wenn die Kita abends schließt, wieder allen Kindern offen zur Nutzung.
Das Provisorium solle den hohen Bedarf an Betreuungsplätzen in der Stadt abdecken, betonte Völker. Freuen würde sich der Betreiber, wenn er später in die geplante Kita in den Neubauten in der Rüsselsheimer Straße umziehen könne. 
Die Container-Kita ist nach der Kindertagesstätte KinderTandem im Wohngebiet Länger Weg die zweite Betreuungseinrichtung des Trägers in Kelsterbach. Darüber hinaus hat Terminal for Kids vor drei Jahren die ehemals katholische Kita St. Josef übernommen, die seitdem FlyingVilla heißt.
Die neue Kita wird übrigens einen nicht ganz unbekannten Leiter haben: Die Einrichtung wird der Sänger und gelernte Erzieher Aytug Gün leiten, einst Kandidat der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“. 

Lesen Sie außerdem:

Mainradweg: Auflagen erhöhen die Kosten

 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Unternehmen stellen sich vor...

niegl-computer Systeme & Service

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X