Kulturgenuss unterm Regenbogen

Drittes Musik- und Tanzfestival „Sounds of Rainbow“ im Bürgerhaus

DAS ENGAGIERTE ORGANISATIONSTEAM des SoR freut sich mit Bürgermeister Manfred Ockel (links neben dem Plakat) und den Vertretern des KfK-Vereins auf ihr Festival im Fritz-Treutel-Haus. (Foto: Kreusch)

Kelsterbach (ak). „Sounds of Rainbow“, die Musik des Regenbogens, das heißt für Kelsterbach: Festivalvergnügen für die ganze Familie.
Anfang April ist es wieder so weit: Zum dritten Mal wird im Fritz-Treutel- Haus in Kelsterbach das Musik- und Tanzfestival „Sounds of Rainbow“ (SoR) von der Stadt Kelsterbach und dem gemeinnützigen Kumar Förderverein für Kinder (KfK) organisiert.

Auch diesmal wird das Festival von einem großen, mehr als zwanzigköpfigen Organisationsteam vorbereitet, das sich am Freitag noch einmal mit seinem Vereinsgeschäftsführer Rahul Kumar und Bürgermeister Manfred Ockel zu einer ausgiebigen Besprechung am Veranstaltungsort traf.

Künstler aus Indien, aber auch aus Deutschland und Griechenland

Stimmungsvoller Auftakt des SoR-Festivals wird wieder eine indische Lichtzeremonie sein, danach sollen jedoch mehr musikalische Darbietungen folgen als im vergangenen Jahr. „Wir haben in diesem Jahr den Schwerpunkt mehr auf das Thema Musik als auf den Tanz gelegt“, erklärte Rahul Kumar zufrieden, „die Veranstaltung entwickelt sich auch in Bezug auf die Organisation und die Technik immer weiter.“ Beim dritten SoR-Festival sehe man die Entwicklung deutlich.
Erwartet werden Künstler aus Indien, aber auch aus Deutschland und Griechenland. Auf der Bühne wird getanzt, gesungen und musiziert. So sind etwa ein Kindergruppentanz, Bollywood-Tänze, griechische Livemusik, Hindi- und Punjabimusik, Kinderchorgesang, Handharmonikaspiel, Punjabi Giddha und einige Überraschungen für die Festival-Besucher geplant.
Besonders stolz ist man, dass eine in Indien sehr bekannte Sängerin samt Band beim SoR-Festival in Kelsterbach auftreten wird.
Moderiert wird die Show auf der Bühne in deutscher und in englischer Sprache, aber auch in Hindi. Dazu wird es einige Stände, auch von Kelsterbacher Vereinen, geben, und man wird typisch indische Spezialitäten verkosten können. „Aber nicht zu scharf!“, hieß es aus dem Organisationsteam. „Aber einen Unterschied zum deutschen Essen muss man ja auch merken“, hielt der Verantwortliche für das Catering dagegen. „Scharf oder mild – es war im letzten Jahr zumindest sehr gut“, resümierte Ockel, der auch im Magistrat mit Rahul Kumar eng zusammenarbeitet.

„Musik ist eine Brücke zwischen den Menschen“ 

Er freut sich sehr darüber, dass sich solch ein großes Vorbereitungsteam so engagiert mit der Durchführung des SoR-Festivals beschäftig. „Es ist toll, dass mit dieser Veranstaltung in unserer kleinen, aber internationalen Stadt die Toleranz, das Verständnis und das Miteinander gefördert wird“, so Ockel. Rahul Kumar betonte, dass das SoR-Festival keine politische Botschaft trage und auch kein „indisches Festival“ sei. „Musik ist eine Brücke zwischen den Menschen“ findet Kumar, „deshalb versuchen wir, viel internationale Livemusik zu präsentieren. Unser Fest ist ein Familienfest. Die Leute kommen mit ihrer ganzen Familie hierher, wir erwarten wieder 500 bis 600 Besucher aus Kelsterbach, Frankfurt und der Region.“
Als Ehrengäste sind Bürgermeister Ockel, der Erste Kreisbeigeordnete Walter Astheimer und Raj Kumar, der Vorstand des KfK eingeladen, Vertreter der Politik und Wirtschaft sowie Schauspieler aus Film und Fernsehen sollen sich angeschlossen haben. Das Festival „Sounds of Rainbow“ findet am 6. April um 17 Uhr im Bürgerhaus statt. Nach dem Bühnenprogramm steigt bis 22 Uhr eine After-Show-Party. Der Eintritt für Kinder bis 12 Jahre ist kostenlos, ältere Besucher bezahlen acht Euro Eintritt. Für 35 Euro kann man eine VIP-Betreuung mit Verpflegung buchen. Karten gibt es im Internet unter www.kfk.de/events.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)

Unternehmen stellen sich vor...

niegl-computer Systeme & Service

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X