JuZ-Mädchentreff geht auf Tour

Wir sind alle schön - Fotoshooting im Schwimmbad

BITTE LÄCHELN: Mit Masken, Blumenketten und anderen Accessoires konnten sich die Mädchen im Schwimmbad fotografieren lassen. (Foto: Kreusch)

Kelsterbach (ak). Vom Schloss ins Schwimmbad – Der offene Mädchentreff der städtischen Jugendförderung geht 2019 auf Tour und macht im Sport- und Wellnessbad Station. Zum ersten von insgesamt vier geplanten Stopps kamen vierzehn Mädchen im Alter von acht bis sechzehn Jahren dabei – und sie alle hatten dabei einen Riesenspaß!

Freier Eintritt im Schwimbad

„Das ist ein tolles Angebot vom Schwimmbad, uns diese Räumlichkeiten hier heute und zu den nächsten Terminen zur Verfügung zu stellen“, freute sich Marcella Gröber von der Jugendförderung. „Und wir werden als absolutes Highlight von der Betriebsleitung noch dazu bestens versorgt.“ Das Schwimmbad hatte den Mädchen für diesen Nachmittag nämlich freien Eintritt gewährt und Betriebsleiter Oliver Kohnen versorgte alle mit Getränken, Suppe und frischen Brezeln. „Diese Veranstaltung ist aber auch für beide Seiten gut – so kann sich das Bad auch jungen Gästen mal präsentieren“, fand Gröber.
Gröber hatte für die Aktion, die unter dem Motto „Ich bin schön!?“ stattfand, zusammen mit Streetworkerin Jacqueline Wiewior nicht nur moderne Musik, sondern sogar ein ganzes Fotostudio und jede Menge Kostüme, Schminke, Perücken, Hüte und Masken mit ins Schwimmbad gebracht.

Woher kommen die Schönheitsideale? 

Zwischen den gemeinsamen Ausflügen ins erfrischende Wasser war genügend Zeit, zur Musik toll verkleidet in der professionell beleuchteten Fotobox zu posen oder aber auch mal „Mädchenthemen“ zu besprechen. Da kamen dann etwa Fragen auf wie: „Was ist eigentlich schön? Woher kommen die Schönheitsideale? Sind diese in allen Kulturen gleich? Muss man sich von ihnen unter Druck setzen lassen?“ Und die Frage, ob man wirklich perfekt, glücklich und erfolgreich ist, wenn man den Schönheitsidealen entspricht, konnten die Teilnehmerinnen auch klar beantworten: „Nein, man kann auch schön sein und nicht den Idealen entsprechen!“
Wenn der Mädchentreff nicht gerade auf Tour ist, findet er jeden Mittwoch von 16 bis 20 Uhr im Jugendzentrum im Schloßweg statt. „Seit 2007 haben wir das ganze Jahr über ein Programm mit vielen Aktivitäten“, erzählte Gröber. Man arbeite hier auch eng mit der Schulsozialarbeit oder der Streetworkerin der Caritas zusammen. Da gebe es ein gut funktionierendes Netzwerk.
„Das macht das Besondere an der Kelsterbacher Jugendarbeit aus“, so Gröber.

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Unternehmen stellen sich vor...

niegl-computer Systeme & Service

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X