Fischerfest der Anglerfreunde ein voller Erfolg

Drei Tage Party am Staudenweiher

AHOI! Mit dem Zander, dem Boot der Anglerfreunde, erkundeten die Besucher den Staudenweiher. (Foto: Postl)

 

Kelsterbach (pos). Lustige Bootsfahrten, leckere Fischbrötchen und fetzige Musik: Zum Fischerfest der Anglerfreunde am Staudenweiher schauten wieder hunderte Besucher vorbei.

Doch die Gäste kommen nicht nur aus Kelsterbach zu der geselligen Veranstaltung, auch aus der näheren Umgebung strömen jedes Jahr die Besucher in die Untermainstadt, um die Atmosphäre am Weiher zu genießen. „Die Kelsterbar kennt man jetzt schon, aber das Fischerfest am Staudenweiher hat eine wunderbare Atmosphäre – und das gibt es halt nur einmal im Jahr“, sagte Caroline Metzger, die aus Hattersheim gekommen war. Die Anglerfreunde geben sich alljährlich viel Mühe, damit ihr Fest nicht nur die Besucher erfreut, sondern auch die Vereinskasse auffüllt. „Das ist unsere Einnahmequelle, auf die wir setzen, und da helfen wirklich alle mit“, freute sich der Vorsitzende Wolfgang Helmerich. Ein Lob stellte er den vielen Helfern aus, die sich alljährlich einbringen. „Das beginnt schon ein halbes Jahr im Voraus mit der Planung, dann kommt der Auf- und Abbau mit allem, was dazu gehört“, verweist Helmerich auf die rund 30 engagierten Unterstützer.

Fischbrötchen komplett ausverkauft

Und so hatte sich am Wochenende der Parkplatz vor dem Anglerheim wieder zum Festplatz für das beliebte Fischerfest verwandelt. Auf der Aussichtsplattform wurde der Weinstand platziert, dort gab es aber auch die begehrten Fischbrötchen, die bereits am Sonntagmorgen fast komplett ausverkauft waren. „Es sind nur noch ein paar Brötchen mit Bismarckheringen da, alles andere ist weg“, zeigte Jugendwart Jan Jungheinrich auf den Rest in der Kühlbox. „Die werden hier alle selbst von uns belegt, entweder mit geräucherter Forelle, mit Lachs oder mit Heringen“, erklärte Küchenfee Helga Pallat. Die Forellen werden in den eigenen Räucheröfen so optimal gegart, dass sie weggehen wie nichts. Viele Gäste zog es bereits am Freitagabend zum Fischerfest, um dort eine laue Sommernacht zu verbringen. Die DJs Matthias Ostertag und Udo Weber sorgten im Wechsel an allen drei Tagen für fetzige Unterhaltungsmusik.
Das Service-Team der Anglerfreunde musste vor allem am Samstagabend zur Hochform auflaufen, um die Wünsche der Gäste zu erfüllen. „Wir haben da eingespielte Teams, aber wenn so viele Leute kommen, schwitzen die halt auch mal beim Bierausschank – und dort ist es ja bekanntlich kühler als am Grill“, scherzte Helmerich. So erreichte ihn bald ein „Notruf“, denn Brötchen, Fisch, Bratwürste und auch Steaks gingen zur Neige. Also musste Nachschub her. „Die Leute haben besser angebissen als die Fische im Wasser“, freute sich der Vereinsvorsitzende.

Gemütliche Bootsfahrten über den Staudenweiher

Auf reges Interesse stießen die von den Vereinsmitgliedern aufwendig zusammengestellten Schauaquarien, in denen sich einige Fische aus dem Staudenweiher und Main tummelten. Neben einem imposanten Wels gab es unter anderem auch kleine Flusskrebse zu sehen. Gut nachgefragt waren auch die kostenlosen und nahezu lautlosen Fahrten mit dem „Elektroboot“ auf dem Staudenweiher. Zuerst hieß es Schwimmwesten anlegen, dann legte Christian Fechner vom Ufer ab und drehte mit den Gästen eine Runde auf dem Weiher. „Das war einfach wunderschön, alles war so leise und das Wasser so weich“, schwärmte eine Mutter, die mit ihren beiden Kindern an einer Bootsfahrt teilgenommen hatte. Das Boot mit dem Namen „Zander“ wird nämlich von einem Elektromotor angetrieben. „Normale Boote dürfen hier sowieso nicht fahren, für unser Fischerfest haben wir eine Ausnahmegenehmigung“, bestätigte Helmerich.
Zum traditionellen Frühschoppen am Sonntag schauten wieder einige Politiker vorbei, darunter die beiden Landtagsabgeordneten Sabine Bächle-Scholz (CDU) und Kerstin Geis (SPD). Besonders glücklich war der Vorsitzende der Anglerfreunde, dass die Wettervorhersage mit Regen nicht gestimmt hat. „Wir hatten wirklich viele Besucher und sind sehr zufrieden“, bilanzierte Helmerich.

Lesen Sie außerdem:

Das Fischerfest gehört einfach zu Kelsterbach

Noch keine Bewertungen vorhanden

Unternehmen stellen sich vor...

niegl-computer Systeme & Service

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X