Automesse für Drei-gewinnt?

Zweckverband Fernost bewirbt sich als Ausrichter für Deutsch-Chinesischen Kongress

Raunheim (nad). Findet der nächste Deutsch-Chinesische Automobilkongress in einer der Drei-gewinnt-Kommunen statt? Kelsterbach, Raunheim und Rüsselsheim am Main haben sich für die Ausrichtung der Automesse im nächsten Jahr beworben. „Und die Chancen stehen gut“, berichtete Anja Warnecke-Bi bei der jüngsten Sitzung des Zweckverbands Städtenetzwerk Fernost im Raunheimer Rathaus.

Der jährliche Kongress, der immer im Wechsel in China und Deutschland stattfindet und 2019 in Ingoldstadt zu Gast war, wird 2021 in Deutschland ausgerichtet – und das möglichst in einer der drei Kommunen. „Wir sind ein Automobilstand und haben zwei chinesische Player an Bord“, erklärte Netzwerkmanagerin Warnecke-Bi mit Blick auf die beiden chinesischen Automobilunternehmen Chery und Geely.
Beide Firmen haben sich in Raunheim angesiedelt, Kernbereich des Chery Centers sind Entwicklung, Design sowie Marketing und Vertrieb. Geely baut derzeit im Raunheimer Gewerbegebiet Airport Garden ein Forschungs- und Entwicklungszentrum für rund 300 Mitarbeiter.
Eingebunden in die Bewerbung als Gastgeber der Messe sollen auch Partner wie Opel/PSA und Hyundai, aber auch die Hochschule RheinMain, sagte Warnecke-Bi. Eine mögliche Lokalität für die Messe, die laut Warnecke-Bi in Ingolstadt fast 400 Besucher anlockte, sei noch nicht bestimmt. Der 4. Kongress findet in diesem Jahr im September Changsha statt, wo sich die Drei-gewinnt-Städte auch präsentieren wollen.

Erster chinesischer Neujahrsempfang im Fritz-Treutel-Haus

Erstmals richtet der seit 2015 bestehende Zweckverband in diesem Jahr einen chinesischen Neujahrsempfang aus. Dieser soll am Freitag, dem 14. Februar, im Kelsterbacher Fritz-Treutel-Haus stattfinden. Neben Vertretern chinesischer Firmen am Drei-gewinnt-Standort sowie deutscher Unternehmen mit Chinakontakten sind auch chinesische Bürger und Vertreter der drei Städte eingeladen.
Sieben Neuansiedlungen, darunter Firmen aus dem Logistik- und Gesundheitsbereich, verzeichnete das Netzwerk 2019, die sich in etwa gleich auf die Kommunen verteilten, so Warnecke-Bi. Wie Raunheims Bürgermeister Thomas Jühe (SPD) betonte, gebe es immer mehr Anfragen von ostasiatischen Firmen, die sich in den Kommunen ansiedeln wollten. Das zeige, dass es die richtige Entscheidung gewesen sei, eine entsprechende Beratungs- und Betreuungsstruktur für die Unternehmen aufzubauen. „Damit können wir qualifizierter auf die Anfragen eingehen als andere Städte“, so Jühe. Eine weitere Ansiedlung auf dem Mönchhofgelände hat sich zerschlagen, da hier die Ansprüche des Unternehmens mit den Anforderungen an den Immissionsschutz nicht übereinstimmten. Darüber hinaus besuchte das Netzwerk 15 Messen und Netzwerkveranstaltungen und bewirbt den Drei-gewinnt-Standort auf dem chinesischen Wechat-Kanal, einem Instant-Messaging-Dienst.

Wirtschaftsbeziehungen keine Einbahnstraße 

Auf einer Chinareise hatten Jühe und sein Kelsterbacher Amtskollege Manfred Ockel (SPD) im vergangenen Jahr unter anderem den Autobauer Chery besucht. Man sei überrascht gewesen, wie weit der Autobauer bereits sei, Alternativen zum Verbrennungsmotor in Serie zu bringen. Vorstellbar für die Drei-gewinnt-Kommunen sei ein Fuhrpark kleinerer Nutzfahrzeuge des Herstellers. „Wir wollen auch mit deren Fahrzeugen operieren, das ist ein wichtiges Signal“, betonte Jühe. Als Beispiel dafür, dass die Wirtschaftsbeziehungen keine Einbahnstraße seinen, nannte Ockel die Handelsbeziehungen, die sich bei der Chinareise mit dem Rüsselsheimer Spediteur Thomas Heiler ergeben hätten. Dieser liefere mittlerweile regelmäßig deutsche Lebensmittel nach China, die dort wegen stärkerer Kontrollen einen guten Ruf genießen würden und gefragt seien. Einstimmig verabschiedete der Zweckverband seinen Wirtschaftsplan für 2020, der Ausgaben von 300 000 Euro vorsieht. Jede Kommune steuert 100 000 Euro bei.

Lesen Sie auch:

Lohnt sich das China-Geschäft für Kelsterbach?

Noch keine Bewertungen vorhanden

Unternehmen stellen sich vor...

niegl - computer & IT services

Hardware Systeme und Service

Computer machen unser leben leichter. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Auch bzw. erst recht nicht, wenn es Hardware heißt! Zum Hardware-Angebot von niegl-computer - Systeme & Service gehören: Displays (TFT-Monitore, LED-Monitore), Grafikkarten, Speicher, Netzteile/L …


X